Der einfachste Trick gegen lästige Altersflecken!

Alters- oder Leberflecken sind harmlose gelbe oder braune Hautverfärbungen, die meist ab dem Alter von 40 Jahren auf dem Handrücken und im Gesicht auftreten. Sie sind unwillkommene Gäste, auf die viele gerne verzichten würden.

Altersflecken.jpg
Altersflecken können unproblematisch entfernt werden Foto: tbel/ iStock/ Thinkstock

Grundsätzlich entstehen Altersflecken aufgrund der Sonneneinstrahlung, die die Haut nach und nach zerstört. Sie können manchmal jedoch auch ein Anzeichen für eine beeinträchtigte Leberfunktion oder einen Ernährungsdefizit sein, da sich der Stoffwechsel mit den Jahren ändert und die Leber es nicht mehr schafft, Toxine aus dem Körper zu spülen. Diese Giftstoffe finden dann ihren Weg über die Haut.

Apfelessig und Zwiebelsaft

Die Flecken können Sie auf Wunsch allerdings ganz einfach selbst entfernen und sich ein teures Beauty-Treatment ersparen. Und so geht’s: Vermischen Sie Apfelessig mit Zwiebelsaft im gleichen Verhältnis und tragen Sie die Flüssigkeit mit einem Wattepad direkt auf die Haut auf. Die Zwiebel am besten pürieren oder fein schneiden und durch ein Sieb pressen.

Zwiebel-Essig.jpg
Mit diesen Hausmitteln gelingt's! Foto: Petr Malyshev/ Hermera/ digitalr/ iStock/ Thinkstock

30 Minuten einwirken

Lassen Sie das Wundermittel für mindestens 30 Minuten einwirken, aber grundsätzlich so lange, wie Sie sich wohl damit fühlen. Wiederholen Sie die Prozedur ein Mal täglich für mindestens sechs Wochen. Sollten die Flecken noch da sein, können Sie die Kur so lange weiterführen, bis Sie das erzielte Ergebnis erreicht haben.