Frisuren: Der "Choppy-Bob" liegt voll im Trend!

Der "Bob" kehrt immer wieder zurück und macht so manche Friseure fast wahnsinnig, denn sein Markenzeichen ein sauber geschnittener Bogen ist. Doch nun erlebt die ordentliche Frisur eine Revolution und zwar mit dem "Choppy-Bob".

Weekend_Sarah-Hyland.jpg
Sarah Hyland trägt einen "Choppy-Bob" Foto: Robin Marchant/Getty Images
Kopie von Weekend_Dakota-Johnson.jpg
Auch Dakota Johnson trägt den lässigen Look Foto: Jason Merritt/Getty Images
Weekend_Arizona-Muse.jpg
Model Arizona Muse liegt voll im Trend Foto: Tim P. Whitby/Getty Images

Zoë Isabella Kravitz hat zu Halloween einen neuen Frisuren-Trend gestartet. Sie war als Mathilda, aus dem Film "Léon der Profi", verkleidet und trug eine Perücke im Bob-Look. Aber nicht irgendeinen Bob, sondern einen so genannten "Choppy-Bob". Dabei müssen die Haare nicht perfekt in Form geschnitten, sondern dürfen fransig sein und eine unterschiedliche Länge haben. Der Look ist etwas wilder und weniger brav als der originale Bob. Der "Choppy-Bob" kann in unterschiedlichen Varianten getragen werden, je nachdem, wie zerzaust es sein soll. Welches Styling gefällt Ihnen am besten?

 

Be professional. @pgdm • happy ????• love, Leon and Matilda. ????

Ein von Zoë Kravitz (@zoeisabellakravitz) gepostetes Foto am

 

Tousled, what? #choppybob #goldwellsalonstyleweek #productworks #evathemodel

Ein von Whitney Stream (@whitdoesyourhair) gepostetes Foto am

Mehr zum Thema: