3 Methoden: So kann man Wimpern ohne Wimpernzange biegen

Schön gebogene Wimpern bringen die Augen besser zur Geltung als schnurgerade, doch was wenn gerade keine Wimpernzange zur Hand ist? Macht nichts, denn auch mit anderen Methoden können Sie eine geschwungene Form zaubern.

Wimpern
Wimpern ohne Wimpernzange biegen? So funktioniert es Foto: malyugin/iStock/Thinkstock

Methode 1: Löffel

Durch seine Form ist der Löffel das perfekte Utensil für schöne Wimpern. Dazu einfach heißes Wasser über ihn laufen lassen und trocknen. Halten Sie den Löffel waagrecht an das Lid und drücken Sie ihn sanft an. Der Rand des Löffels sollte entlang dem oberen Lidrand verlaufen. Drücken Sie nun die Wimpern für 20 Sekunden an den Löffel, damit sich diese durch die Wärme biegen können. Sollte der Schwung noch nicht ausreichen, können Sie den Vorgang wiederholen. Zum Abschluss die Wimpern tuschen.

Löffel
So wird der Löffel zum Beauty-Helfer Foto: VvoeVale/iStock/Thinkstock

Methode 2: Finger

Bei dieser Methode können Sie die bereits getuschten Wimpern noch schnell zum Schluss in Form bringen. Wichtig ist, dass die Mascara noch nicht vollständig getrocknet ist. Und so funktioniert's: Einfach die Wimpern mit dem Zeigefinger für 20 Sekunden nach oben drücken!

Methode 3: Aloe Vera Gel

Um die Wimpern ohne Wimpernzange zu biegen, kann auch Aloe Vera Gel verwendet werden. Tragen Sie das Naturprodukt auf die Wimpern auf, legen Sie den Zeigefinger waagrecht unter die Wimpern und drücken Sie diese für ca. 20 Sekunden nach oben bis das Gel getrocknet ist. Anschließend können Sie wie immer Ihre Lieblings-Mascara auftragen. Genial: Ganz nebenbei werden die Wimpern auch noch gepflegt.

Mehr zum Thema: