Evolution auf Rädern: FIAT Fastback Concept

Jede Menge Selbstbewusstsein präsentierte FIAT bei der internationalen Automobilausstellung in Sao Paolo. Mit einem prägnantem SUV-Coupé samt dominanten FIAT-Schriftzug wollen die Turiner in Südamerika mit breiterem Angebot punkten. Ab 2020 soll die Studie in Serie gehen.

Fiat-Fastback-01.jpg
Schöne Aussichten für FIAT: Die Fastbackstudie woll 2020 in Südamerika auf den Markt kommen. Foto: Hersteller
fiat-fastback-suv-concept-2018_07-nestandard1.jpg
Schöne Aussichten für FIAT: Die Fastbackstudie woll 2020 in Südamerika auf den Markt kommen. Foto: Hersteller
fiat-fastback-concept-salao-de-sp-2018.jpg
Schöne Aussichten für FIAT: Die Fastbackstudie woll 2020 in Südamerika auf den Markt kommen. Foto: Hersteller
f2b16c1cd77b8748476d36e58247da83.jpg
Schöne Aussichten für FIAT: Die Fastbackstudie woll 2020 in Südamerika auf den Markt kommen. Foto: Hersteller

FIAT präsentierte das Fastback Concept nicht nur in Brasilien, es wurde auch vor Ort - im Design-Center Latama - gezeichnet. Hintergrund ist es die „Evolution der Marke“ in Blech zu gießen. Scharfe Linien und ein sehr selbstbewusster Aufritt dominieren das Coupé mit riesigen FIAT-Schriftzügen an Front und Heck. Typisch italienische Detailarbeit findet sich an allen Ecken und Enden, so wurden etwa die Außenspiegel durch Kameras ersetzt, konventionelle Türgriffe wurden eingespart, zudem verleihen schmale Scheinwerfer, die durch eine Lichtleiste miteinander verbunden wurden, dem Wagen ein sportliches Äußeres.

 

Innenraum bleibt noch ein Geheimnis.

FIAT will damit 2020 sein SUV-Angebot in Südamerika erweitern. Vor allem in Brasilien sind Fastbacks, wie man die SUV-Coupés auch bezeichnet, besonders beliebt. Vorerst präsentierten die Italiener in Brasilien nur die Außenhaut des Konzepts. Einen Blick in den Innenraum verhinderten die getönten Scheiben. Auch über Motor und Antrieb gab es noch keinerlei Informationen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Komponenten der FIAT-Töchter Jeep und Chrysler zum Einsatz kommen könnten.Von offizieller Seite hieß es, dass mit der Studie der Wandel der Marke FIAT auf Räder gestellt und dokumentiert werden soll. Man darf gespannt bleiben.

 

 


 

Mehr zum Thema: