Frühstücken & Brunchen in Graz

Nicht nur in der Burgerszene hat sich Graz einen Namen gemacht. Auch mit einem riesigen Angebot an Frühstückscafés und Brunchmöglichkeiten kann die steirische Hauptstadt punkten. Qualitativ hochwertige Produkte, einzigartige Locations und moderate Preise – hier finden Sie unsere persönlichen Highlights:

neeeu.jpg
Foto: iStock/Thinkstock

DIE SCHERBE

neuu.jpg
Foto: Lupi Spuma

International. Das gemütliche Lokal in der Stockergasse 2 im Bezirk Lend serviert vor allem am Wochenende und an Feiertagen abwechslungsreiche und außergewöhnliche Frühstücks-Variationen aus aller Welt. Ob indisch, persisch, schwedisch, klassisch österreichisch oder vegetarisch und vegan – in der Scherbe wird wirklich jeder fündig. http://www.scherbe.com

 

BLENDEND

all_in.jpg
Foto: Lupi Spuma

Wohnzimmer. Aufstriche, Nutella, Cheesecakes – im Blendend in der Mariahilferstraße 24 werden alle Köstlichkeiten im Haus zubereitet. Nicht nur das selbstgemachte Frühstücksbuffet mit seinen originellen Angeboten lassen ein Gefühl von „zu Hause“ aufkommen: Das liebevoll eingerichtete Lokal punktet auch mit einem tollen Ambiente und trendigen Flohmarkt-Möbeln. http://www.blendend.at

 

CAFÉ FOTTER

image1.jpg
Foto: Prontolux

Traditionsreich. Aufgrund der Nähe zur Karl-Franzens-Universität wird das Café Fotter auch „Hörsaal F.“ genannt. Doch nicht nur die Lage, sondern auch der nostalgische Charme des Cafés lockt Studierende seit 80 Jahren in die Attemsgasse 6. Antikes Mobiliar und ein romantischer Rosengarten sorgen dafür, dass man sich einen Vormittag lang in Raum und Zeit verliert. http://www.cafe-fotter.at

 

KUNSTHAUSCAFÉ

neu.jpg
Foto: Kunsthauscafé

Künstlerklientel. Die kreative und abwechslungsreiche Frühstückskarte im Kunsthauscafé am Südtiroler Platz 2 bietet vor allem Langschläfern bis 16 Uhr ausreichend Zeit für die wichtigste Mahlzeit des Tages. Frühstücksvariatoinen wie das „Hundertwasser“, „Pablo Picasso“ oder das klassische „Kunsthaus“ warten bereits darauf, getestet zu werden. http://www.kunsthauscafe.co.at

 

DIE SÜßE LUISE

DSC_2410.jpg
Foto: SüßeLuise

Marktflair. Am Lendplatz, genauer gesagt am Stand Nummer 9 am Bauernmarkt, findet man die süße Luise. Schon die Speisekarte selbst ist ein Highlight, was sich darin verbirgt ein noch viel größeres: Exquisite Frühstückstürmchen- und Burger oder hausgemachte Kuchen und Tartes werden in der Miniküche am Marktstand für die Gäste frisch zubereitet. www.facebook.com/diesusseluise

 

FREIGEIST

image_frühstück_freigeist.jpg
Foto: GraphiczoneSteinbauer/Freigeist

Alleskönner. Am besten, man verbringt gleich den ganzen Tag im Freigeist in der Klosterwiesgasse 2: Bevor es am Nachmittag mit Burger, Pommes und Co. weitergeht, kann man sich bereits am Vormittag bei herzhaften Eierspeisen, süßen Pancakes oder gesunden Müslivariationen den Bauch vollschlagen. Tipp: Eine Tischreservierung empfiehlt sich zu jeder Tageszeit. http://www.freigeist-burger.at

 

CAFÉ RITTER

IMG-20161127-WA0004.jpg
Foto: KK

Rustikal. Zwischen Glacis und Leechkirche in der Rittergasse 2 versteckt, findet man das Café Ritter – ein kleines, feines Café, das sich abends in eine gut besuchte Bar verwandelt. Geispeist wird traditionell und bodenständig, besonders empfehlenswert sind die „Armen Ritter“, eine mit Ahornsirup überzogene, süße Köstlichkeit aus Weißbrot, Ei und Milch. http://www.facebook.com/dasrittergraz

 

BÄCKEREIEN IN GRAZ

ThinkstockPhotos-533725350.jpg
Foto: iStock/Thinkstock

Um die Ecke. Ob Sorger, Auer und Kern – die Grazer Bäckereien bieten über die ganze Stadt verteilt verschiedenste Frühstückskombinationen an. Das Angebot sowie die Öffnungszeiten variieren allerdings je nach Standort. Ideal für Frühaufsteher, die Wert auf ofenfrisches Gebäck legen. http://www.martinauer.at, http://www.hubert-auer.athttp://www.sorgerbrot.at, http://www.baeckerei-kern.at.