Lassen wir's glühen! Das braucht man zum Grillen

Egal, ob für die Familienfeier oder das erste Date: Wir liefern Ihnen Antworten auf brennende Grill-Fragen. Dazu servieren wir Ihnen Utensilien, mit denen Sie nichts anbrennen lassen und zum Meister am Rost werden.

Grillen Barbecue
Grill-Genuss pur ist mit einfachen Mitteln garantiert Foto: bernardbodo/iStock/Thinkstock

Wahre Helden am Grill greifen schon beim Anfeuern zum ersten Helfer, dem Anzündkamin. In diesem können Holzkohle oder Briketts bequem, gleichmäßig und schnell angezündet werden. Einer perfekten Glut steht dann nichts mehr im Weg. Weiteres Plus: Während die Kohlen im Anzündkamin anfangen zu glühen, kann man in Ruhe mit den Gästen den Aperitif genießen.

Easy Burger

In diesem Sommer bringen Burger köstliche Abwechslung auf den Grill. Selbstgemacht haben sie mit klassischem Fast-Food nichts mehr gemein. Besonders einfach gelingt das Formen der Laibchen mit einer Burgerpresse. Das Werkzeug besteht aus Stempel und Ring, das Fleisch wird direkt auf die gewünschte Unterlage gepresst – so muss der Ring nur abgehoben werden.

Profiliga

Alle, die beim Grillen lieber auf Steaks setzen, können auf ein Grill-Thermometer samt App zurückgreifen, um die perfekte Kerntemperatur und Garzeit zum idealen Zeitpunkt abzupassen. Denn die sind natürlich unterschiedlich, je nachdem, ob beispielsweise ein T-Bone-Steak oder ein Filetsteak auf dem Grill brutzelt. Wer Bacon, Schweinefleisch- sowie Gemüsestreifen grillen möchte wie ein Weltmeister, dem legen wir den Bacon-Halter ans Herz. Damit ist das lästige Klebenbleiben am Rost kein Thema mehr. Trotzdem bleiben Speck und Co. knusprig. Profi-Tipp: In diesem Sommer stehen würzige Marinaden mit Bier und rotem Pfeffer besonders hoch im Kurs.

Mehr zum Thema: