Survival Training: Wild auf den Wald!

Kein Strom, kein fließendes Wasser - in der Wildnis lernt ein Mann wieder, was es heißt, Mann zu sein. Und was wirklich zählt, wenn es nur noch um das nackte Überleben geht. Also raus aus der Stadt, rein in die Natur!

Lagerfeuer am See - Cover
Schlafen unter freiem Himmel: Lagerfeuer am See Foto: thinkstockphotos.com

Ihr glaubt, es genügt, dass ihr den Mädels einheizt, euren Kollegen Feuer unterm Hintern macht und bei euch der Funke überspringt? Dann viel Glück da draußen, wo das Steak noch frisch und munter auf vier Beinen unterwegs, der ganze Wald ein einziges stilles Örtchen und die Nacht noch schwarz ist. Wo euch kein Navi mehr hilft - wie auch ohne Handy- oder Netz-Empfang?

Das nackte Überleben - ganz angezogen

Wer es in der Natur geschafft hat, schafft es überall. Also ab zum Survival Training! Um eines gleich vorweg zu sagen: Vielleicht sind manche, die ihr jetzt Freunde nennt, nach dieser Erfahrung nur noch Bekannte. Auch gut, wo doch der beste Freund des Mannes ohnehin der Hund ist ...

Überlebenstraining im Wald
Überlebenstraining im Wald Foto: thinkstockphotos.com

Zweitägiges Intensiv-Programm

Wo ihr das Überleben lernen könnt? Im Grunde überall in Österreich. Am besten aber unter Anleitung jener, die wissen, wie's geht! Zum Beispiel in Völkermarkt, wo seit kurzem zweitägige Intensiv-Trainings angeboten werden. Auf dem Programm stehen: Orientierung im freiem Gelände bei Tag und Nacht, Bau von Notunterkünften und Flößen, Feuermachen oder Abseilen. Das Angebot steht - bei vielen Anbietern mehr oder weniger ganzjährig.

Ruf der Wildnis

Danach kann euch keiner mehr etwas erzählen. Aber vielleicht wollt ihr das dann ohnehin nicht mehr hören. Also folgt dem Ruf der Wildnis!

Gutscheine für Survival Trainings in ganz Österreich:

www.jollydays.com

Mehr zum Thema: