Radeln in den Alpen: Das sind die coolsten Bikeparks Österreichs

Während in den Wintermonaten Skifahrer und Snowboarder die österreichischen Alpen erobern, ziehen alpine Bikeparks im Sommer mit ihren rasanten Downhill-Strecken und coolen Parkours wagemutige Biker an. Wir verraten Ihnen, wo man in den Alpen radeln kann.

Kopie von Mountainbike
Ob Tirol, Steiermark oder Niederösterreich – in Österreich boomen die Bikeparks. Foto: thinkstockphotos.com

Mehr und mehr Bergbahnen in Österreich optimieren ihre Anlagen für den Transport von Mountainbikes und erbauen Strecken für Abfahrt-Abenteuer auf zwei Rädern. In einigen Bikeparks hat die Saison jetzt schon begonnen. Wo in den Alpen Sie die schönsten Downhill-Wege und besten Parcours erleben, erfahren Sie hier.

Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis, Tirol

Anfang Juni läutet der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis die Saison 2014 ein. Einer der Höhepunkte hier ist der Drop über einen Heustadl. Aus 1.830 Meter Höhe führen Downhill-Strecken diverser Schwierigkeitsgrade zur Talstation der Waldbahn. Hier finden Besucher ein Übungsparcours, eine Slopestyle Area, ein Pumptrack sowie einen Park für Kids. Ein gut sortierter Shop und eine Technikschule runden das Angebot ab. Bei den Kinderschnupperkursen sind Guide, Ausrüstung und Parkticket inkludiert.

Bikepark Leogang, Salzburger Land

Das Gelände des alpinen Bikeparks in Leogang ist mit einer beeindruckenden Streckenvielfalt ausgestattet. Der Singletrail von der Bergstation der Asitzbahn ist neu, womit insgesamt 5,8 spannende Kilometer den Besucher erwarten. Der Teil ab der Mittelstation ist auch für Anfänger befahrbar. Doch auch der ist mit zahlreichen Wallrides, Doubles, Tables, Roller Bumps, Step Up, und zwei Holzbrücken bestückz. Eines der Highlights hier ist der Bagjump, ein goßes Luftkissen, an dem Biker neue Sprünge üben können.

Bikepark Planai, Steiermark

Auch der Bikepark Planai in Schladming hat es in sich. Der ultimative Playground für alle MountainbikerInnen, die auf Downhill abfahren oder sich zum ersten Mal ins Abenteuer Bikepark wagen möchten. Der Start befindet sich auf 1.830 Metern Höhe und ist mit der Planai Seilbahn erreichbar. Auf den unterschiedlichen Trails geht es dann talwärts, zum Beispiel auf der 4,5 km langen und naturbelassenen Downhill-Strecke. Außerdem bietet der Park unterschiedliche Trails verschiedener Schwierigkeitsstufen.

Bikepark Semmering, Niederösterreich

Der Bikepark Zau[:ber:]g Semmering umfasst verschiedene Strecken in allen Schwierigkeitsgraden, mit einer Gesamtlänge von 12 km und bietet für alle Alters- und Könnensstufen das Richtige. Der Slopestyle Park beinhaltet Elemente wie Corner, Dirty Jumps, Gap-Junps, Wallrides und vieles mehr. Als Abschluss aller Strecken dient ein Northshore-Park, der sich beim Einstieg der Kabinenbahn befindet. Bikern bietet sich hier eine coole Landschaft aus diversen Northshores wie Step-up – drop-down, bowl-in – jump-out und Northshore-jumps.

Mehr zum Thema: