Kennenlernen (fast) wie früher: Neue Dating APP aus Österreich

Sie erinnern sich an Herzblatt? Pro Sendung durften ein Mann und eine Frau aus jeweils drei Kandidaten des anderen Geschlechts ihr „Herzblatt“ auswählen. Dieses wurde durch eine Befragung der Kandidaten bei der diese möglichst charmant und witzig antworten sollten, ermittelt. Gesehen haben sich die Leute erst danach, denn dazwischen gab es die Wand.

Candidate App am Handy.png
Foto: Candidate

Die neue Dating-App funktioniert ähnlich. Denn anders als herkömmliche Plattformen entscheidet zunächst nicht das äußere Erscheinungsbild, sondern Witz und Eloquenz. Nach der Registrierung erstellt der Nutzer ein Spiel mit fünf Fragen – der Kreativität beim Formulieren sind keine Grenzen gesetzt. Ob der Kandidat damit eine ernste oder lustigere Richtung einschlägt, ist ihm selbst überlassen. Entscheidet sich ein Nutzer, am Spiel teilzunehmen, werden ihm zunächst die ersten drei Fragen angezeigt, die er in eigenen Worten beantwortet. Nachdem bis zu fünf Personen teilgenommen haben, werden dem Ersteller alle Antworten gemeinsam vorgelegt, die er mittels Punktevergabe bewertet. Platz 1 und 2 steigen in die finale Runde auf und beantworten dann noch die letzten beiden Fragen. Erst nach der Ermittlung des Siegers bekommen die beiden sogleich Einsicht ins Profil des jeweils anderen und können miteinander kommunizieren.

 

Start-Up aus NÖ

Hinter der innovativen App stehen acht junge und engagierte Kreative aus Niederösterreich (aus dem Bezirk Neunkirchen), die das Projekt in den Bereichen Programmierung, Grafik / Design und Marketing aufgebaut haben. Als Businessangel ist die Schneider Holding Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH mit an Bord. „Einerseits sind wir eine Gruppe an jungen Leuten, andererseits haben wir durch den Businessangel einen erfolgreichen Partner, der hervorragende Inputs und konstruktives Feedback geliefert hat. Genau diese Kombination ist für unser Start up so wertvoll und bringt uns erst weiter“, so Markus Mellmann. „Der Antrieb dieses Projekts besteht darin, eine Gegenbewegung zu den oberflächlichen Datingplattformen zu schaffen und damit künftigen Nutzern die Möglichkeit zu geben, sich auch über Online Dating richtig kennenzulernen“, berichtet der 27jährige über seine Motivation, „Candidate“ zu launchen. 

„Candidate“ ist kostenlos im App-Store erhältlich. http://www.getcandidate.com