Warum hat Michael Phelps Blutergüsse am Körper?

Michael Phelps ist der überragende Schwimm-Champion bei den Olympischen Spielen und holte sich gleich im ersten Wettbewerb die Gold Medaille. Allerdings macht er mit auch mit seinen skurrilen Blutergüssen am Oberkörper Schlagzeilen.

Michael Phelps Blutergüsse
DArum hat Michael Phelps Blutergüsse Foto: Michael Sohn / AP / picturedesk.com

Das Geheimnis der Blutergüsse liegt in einer Muskelentspannungstherapie, dem Schröpfen. Es ist eine spezielle Form der Physiotherapie und wirkt wie eine Massage, außerdem soll es Zellulite reduzieren und hat eine heilende Wirkung, das die Durchblutung antreibt.

Wie funktioniert Schröpfen?

Während der Behandlung werden Gefäße an den bestimmten Körperstellen angebracht und somit ein Vakuum erzeugt. Die Haut und die oberflächliche Muskelschicht werden für rund 15 Minuten hineingezogen. So sollen Muskelverspannungen gelöst und die Durchblutung gefördert werden. Das Anziehen der Hautschichten bedingt die Blutergüsse, die nach einer Woche nicht mehr zu sehen sind. Wissenschaftliche Studien konnten die Vorteile der Therapie noch nicht belegen, aber auch österreichische Sportler wie Ski-Athletin Anna Veith schwören auf diese Art der Muskelentspannung.

 

????

Ein von Anna Veith (@anna.veith) gepostetes Foto am

Mehr zum Thema: