Abnehmen durch Kälte: Warum nicht gleich so?

Sommerkinder hassen den Winter und würden zur kalten Jahreszeit am liebsten in den Süden auswandern. Die einzig gute Nachricht für Wintertrotzer ist, dass die Minusgrade uns automatisch beim Abnehmen unterstützen.

abnehmen durch winterkaelte
So geht es automatisch Foto: Goami/iStock/Thinkstock

Laut einer Studie der Maastricht Universität lässt Kälte Fettzellen schmelzen, sodass sich trendige Abnehm-Methoden, wie die Kryotherapie, bei der Kälte gezielt gegen überschüssige Fettpölsterchen und Cellulite eingesetzt wird, etabliert haben. Bei Kälte verbraucht der Körper mehr Energie - eine Raumtemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius kurbelt die Fettverbrennung beispielsweise ungemein an.

Automatisch abnehmen

Weiße Fettzellen speichern Fett, braune verbrennen es. Ist die Umgebung kalt, steigt der Muskeltonus und die braunen Fettzellen verbrauchen somit mehr Energie. Das Abnehmen durch Kälte im Winter funktioniert damit automatisch. Wer im Freien auch noch Sport treibt oder sich zu Hause kalt duscht, kann den Effekt auch beschleunigen. Bitte nur nicht unterkühlen!