Diese Tassen denken mit: Nur trinken müsst ihr selber!

Du bist, was du trinkst! Das ist jetzt keine leere Floskel mehr. Denn Getränke können den Tassen von Vessyl nichts vormachen. Diese berechnen, wie viel Zucker, Proteine, Fette und Kalorien in den Säften stecken.

Erkennen, was in den Getränken drinsteckt: Tassen von Vessyl - Cover
Erkennen, was in den Getränken drinsteckt: Tassen von Vessyl Foto: Vessyl

Für alle, die es ganz genau wissen wollen: Die Tassen von Vessyl rechnen mit. Die integrierte Technologie ermittelt Zucker-, Protein-, Fett- und Koffeingehalt und dazu die Kalorienmenge und weist sie auf dem Display aus. Zusätzlich lassen sich die Daten via Bluetooth auch auf das Smartphone übertragen und auswerten. Entwickelt hat den Fitness-Becher das amerikanische Jung-Unternehmen Mark One, das damit den Gesundheitssektor revolutionieren will.

Akku-Leistung

Per Untertasse lässt sich die Elektronik der Vessyl-Tassen innerhalb von einer Stunde komplett aufladen. Der Akku hält rund eine Woche, gibt der Hersteller an. Vorbestellt kann das Produkt, das 2015 auf dem Markt kommt, ab sofort für rund 99 Dollar.

Tassen von Vessyl vorbestellen:

www.myvessyl.com

Mehr zum Thema: