Neun Wein-Hacks die jeder kennen muss!

Herrlich, so ein gutes Glas Wein zwischendurch! Doch dann: Der Korken bricht ab, der Wein ist zu warm oder er schmeckt einfach nicht. Neun Wein-Hacks, um Pannen zu vermeiden!

Weingläser
Ein Glas Wein tut der Gesundheit und der Seele gut Foto: DragonImages/iStock/Thinkstock

1. Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen 

Vermutlich jeder war schon einmal in der leidigen Situation, keinen Korkenzieher zu haben. Einige Alltagsgegenstände helfen Ihnen hier: Einfach einen Schlüssel leicht schräg in einen Korken stecken, im Uhrzeigersinn umdrehen und mithilfe eines Geschirrtuchs herausziehen. 

2. Wenn der Korken bricht ...

... müssen Sie den Wein noch lange nicht wegwerfen! Ein einfacher Kaffeefilter kann hier gute Dienste leisten. Einfach den Wein durch den Filter in das Glas leeren, so finden Sie garantiert keine Kork-Rückstände im Getränk. 

3. Den Wein schnell kühlen 

Sie bekommen unerwartet Gäste oder haben in der Eile vergessen, den Wein schon einzukühlen? Kein Problem: Wickeln Sie die Weinflasche einfach in ein paar Lagen nasse Küchenrolle ein und legen Sie die Flasche so in Ihr Gefrierfach. Innerhalb von 20 Minuten können Sie einen perfekt gekühlten Wein genießen. 

4. Rotweinflecken entfernen 

Wer kennt das nicht? Entweder wir bekleckern uns selbst, oder unser Tischnachbar schüttet uns ungeschickt einige Tropfen Rotwein auf die weiße Bluse. Mit Salz, lauwarmem Wasser und einer Serviette kann der Abend noch gerettet werden. Streuen Sie großzügig Salz auf die Flecken, lassen es etwa eine Stunde einwirken und entfernen Sie es danach alles mit einem lauwarmen Tuch.

5. Wissen, wann der Wein schlecht ist 

Falls Sie einen Schluck Wein übrig haben sollten, und Sie nicht mehr sicher sind, ob dieser auch noch genießbar ist, empfehlen wir vorab eine Geruchsprobe. Riecht der Wein sauer oder stinkt gar, so sollte er im Abfluss landen. Am besten eine angefangene Flasche immer schnellstmöglich verbrauchen.

6. Wein belüften 

Viele Weine müssen lange atmen, um ihr vollständiges Aroma zu entfachen. Zählen Sie eher zu der ungeduldigen Sorte Mensch und können nicht mehr warten? Dann haben wir einen Tipp für Sie: Leeren Sie den Wein in Ihre Mix-Maschine, drehen Sie 30 Sekunden auf höchster Stufe auf, und der Wein wird wunderbar schmecken. 

7. Wein-Eiswürfel machen 

Wenn der Wein zu warm ist, helfen auf die Schnelle meist nur Eiswürfel. Das Problem dabei: Der gute Tropfen wird schnell wässrig. Selbstgemachte Eiswürfel aus demselben Wein sind daher die perfekte Methode, um den Wein schnell runter zu kühlen, ohne dass dieser Geschmack einbüßen muss. Übrigens können so auch Reste optimal verwertet werden.

8. Wein länger haltbar machen

Ein ganz einfacher Trick, um geöffneten Wein länger haltbar zu machen: Legen Sie die Flaschen waagrecht in den Kühlschrank. So oxidiert der Wein nicht so schnell und bleibt länger frisch. 

9. Schlechten Wein aufwerten 

Ob der Wein nun billig war oder nicht, manche schmecken einfach nicht so richtig. Wegleeren sollte man den Tropfen deswegen aber dennoch nicht gleich. Werten Sie den Wein mit ein paar Beeren auf, und schon sieht der Wein nicht nur schöner aus, sondern schmeckt auch besser.