Liebe: Darüber reden glückliche Paare

Kommunikation ist der Schlüssel zu einer erfüllten Beziehung – doch wie und vor allem über was reden glückliche Paare und stimmt es wirklich, dass man in einer Beziehung nur zehn Minuten täglich miteinander kommuniziert?

redenpaar.jpg
Glückliche Paare reden täglich  Foto: Ivanko_Brnjakovic/iStock/Thinkstock

Je länger die Ehe, desto kürzer das Gespräch – stimmt das? Aktuelle Studien konnten dieses Gerücht wenigstens für junge Paare widerlegen, durchschnittlich sprechen diese Paare in Deutschland täglich an die 102 Minuten, im Alter sinkt der Wert auf 89 Minuten. Immerhin mehr als zehn Minuten und so ein guter Wert – vorausgesetzt, man brüllt sich in diesen 102 Minuten nicht gegenseitig an und wirft sich beleidigende Sachen an den Kopf! Denn eine gute Kommunikation gilt bei Paartherapeuten als der Schlüssel zu einer funktionierenden und erfüllten Beziehung. Wer jetzt motiviert ist, mit dem Partner einen Debattierklub zu gründen, wird sich schon über die Themenwahl Gedanken machen. Der Forscher Matthias Mehl von der University of Arizona untersuchte das Gesprächsverhalten glücklicher und weniger glücklicher Paare und fand heraus, welche Themen der Liebe besonders guttun.

Small Talk

Könnte die Lösung für bestehende Beziehungsprobleme etwa belangloser Small Talk sein? Nein, denn die Forscher fanden heraus: Je glücklicher ein Paar war, desto weniger oft redete es über belanglosen Small Talk. Ganz ohne geht es nicht, schließlich muss ja auch geklärt werden, wer diesmal den Kaffee holen muss (man stelle sich sonst nur das Schreckensszenario am Morgen vor), doch je glücklicher ein Paar war, desto mehr widmete es sich ernsthaften Gesprächsthemen.

Gehören Probleme unter den Teppich?

Bedeutet das nun, dass man tagtäglich mit seinem Partner ernsthafte Beziehungsgespräche führen muss, gemeinsam eine Pro- und Contraliste erarbeiten sollte, was in der Beziehung gut läuft und wo es Verbesserungspotenzial geben könnte? Auch hier lautet die Antwort (zum Glück) wieder: Nein! Probleme werden durch ständiges Wiederkäuen nicht gelöst, vielmehr konzentriert man sich nur immer mehr und mehr darauf. Zu einer Lösung führt das nicht, dafür sorgt es aber dafür, dass man die schönen Seiten der Beziehung übersieht.

Das macht Paare glücklich

Wenn glückliche Paare weder über den aktuellen Klopapiervorrat noch über die momentane Sexflaute reden, über was sprechen sie dann miteinander? Um das herauszufinden, nahm der Forscher einige Tage lang alle 12,5 Minuten 30 Sekunden Gesprächsausschnitte der Paare auf und analysierte die Themen. Eines hatten alle gemeinsam: Die Gespräche waren für die Partner bedeutsam und emotional wichtig!

Erinnerungen und Visionen

Es fiel auf, dass sich Paare immer wieder von Kindheitserinnerungen, die sie erlebten, berichteten. In einer erfüllten Beziehung will man seinen Partner also an jedem Moment seines Lebens teilhaben lassen – egal, wie viele Jahre seitdem vergangen sind. Ein anderes Thema, das Paare zusammenschweißt und verbindet, sind Zukunftsträume. Das Ausmalen einer gemeinsamen Zukunft, ob mit Garten und weiß lackiertem Zaun oder in wilder Ehe in einem Künstleratelier, stärkt die Liebe.

kasette.jpg
Kindheitserinnerungen sind ein gutes Thema Foto: TiSanti/iStock/Thinkstock

Geständnisse und Ex-Partner

Über den Ex redet man in einer Beziehung nicht? Stimmt anscheinend doch nicht, denn Paare, die sich vertrauen, berichten dem anderen auch über ihre Erfahrungen mit Ex-Partnern. Und das ist auch gut so, denn so können beide aus den vorangegangenen Erfahrungen Schlüsse ziehen und Fehler, die passiert sind, in der aktuellen Beziehung vermeiden.

Ebenso kann man in einer Beziehung dem Partner all seine Ängste anvertrauen, hier muss einem nichts peinlich sein. Und sollte einem mal etwas Peinliches passiert sein, kann man auch das seiner besseren Hälfte getrost erzählen – am besten lacht man dann gemeinsam darüber und die Sache ist schon halb so schlimm!

Politik und Filme

Mehl konnte herausfinden, dass sich Paare auch über das aktuelle politische Geschehen austauschten, über ihre – vielleicht ja unterschiedlichen – Meinungen diskutierten und so mehr über die Ansichten des anderen erfuhren. Auch Filme, Serien oder Bücher eignen sich gut als Thema: Spricht man mit seinem Partner über die Figuren und das, was sie wohl bewegt und zu ihrem Handeln getrieben hat, ist das ein Gesprächsthema, das viel Tiefgang bereithält.

Gespräche fordern Zeit

Ein Grund, wieso Kommunikation in einer Beziehung so wichtig ist, ist, dass sie Zeit erfordert. Um sich mit seinem Partner wirklich zu unterhalten, ein tiefgründiges Gespräch zu führen und mehr über ihn zu erfahren, muss man Zeit investieren. Und genau das nährt die Liebe und führt dazu, dass man immer wieder neue Seiten an seinem Partner entdeckt – als Belohnung erhält man das Gefühl, wieder frisch verliebt zu sein!

Mehr zum Thema: