Sex Tape-Skandal: Iggy Azalea verklagt Ex-Freund

Die australische Rapperin Iggy Azalea geht wegen einem gestohlenem Sex-Tape gerichtlich gegen ihren Ex-Freund Hefe Wine vor.

Iggy Azalea
Foto: Picturedesk

Iggy Azalea hat Hefe Wine angezeigt, weil dieser Material von Azaleas Computer gestohlen haben soll, als beide 2009 in Atlanta in einer gemeinsamen Wohnung lebten. In den gerichtlichen Unterlagen, die dem Promi-Portal 'TMZ' vorliegen, erwähnt die Chartstürmerin aber nicht das angebliche Sex-Tape, auf dem sie zu sehen sein soll und das seinen Weg vor Kurzem ins Internet gefunden hat. Wine soll Songs und Musikvideos seiner Ex-Freundin geklaut und sie auf sein eigenes Album gepackt haben, das er in diesem Jahr auf den Markt bringen will.

Anscheinend hat der Rapper Azaleas Unterschrift auf einem Dokument gefälscht, das ihm alle Rechte an besagten Songs und Videos gibt. Zudem behauptet er, dass Azalea mit der Veröffentlichung des Sex-Tapes, auf dem sie zu sehen sein soll, einverstanden war.

Die 24-Jährige sieht das jedoch komplett anders. Vor Kurzem schrieb sie auf Twitter: "Natürlich habe ich die Neuigkeiten heute mitbekommen und will nur sagen, dass es kein Sex-Tape von mir gibt." Sie fügt hinzu: "Für das Protokoll: Jeder, der intime Momente von jemand anderem gegen dessen Willen veröffentlicht oder versucht, daraus Profit zu schlagen, ist ein Sexualstraftäter."

Hacker zeigt Nacktfotos von Stars im Internet

Mehr zum Thema: