Veroperiert: Rose McGowan völlig enstellt duch Botox & Co.

Manche Promis wissen in Sachen Beauty-OPs und Schönheits-Treatments einfach nicht, wann genug ist. Schauspielerin Rose McGowan hat es jedenfalls mächtig mit dem Botox übertrieben und ihr Gesicht mit dem Nervengift völlig entstellt.

RoseMcGowan
Ohne Botox und & Co. sah die Schauspielerin um Welten besser aus. Foto: Getty Images

"Ich sehe aus wie Hilters betrunkene Cousine", schreibt die ehemalige "Charmed"-Darstellerin Rose McGowan (40) auf Instagram und veröffentlicht ein Foto von ihrer neuen Frisur. Die Schauspielerin hat sich offenbar kürzlich einen Sidecut schneiden lassen und findet das Ergebnis wenig zufriedenstellend. Was uns allerdings mehr ins Auge springt, ist McGowans Gesicht: Das wirkt dank Botox und Schönheits-OPs nämlich total entstellt.

 

Rose in der Botox-Falle

Rose McGowan
Veroperiert: Rose McGowan hat es mit den Beauty-Eingriffen übertrieben. Foto: Getty Images

Früher spielte Rose eine Hexe - heute sieht sie zum Gruseln aus. Das Gesicht aufgedunsen, die Brauen unnatürlich hochgezogen, an den Lippen wurde ebenfalls gewerkelt: Auch bei ihren öffentlichen Auftritt irritierte die Aktrice in letzter Zeit die Fotografen. Immer wieder schade zu sehen, wenn ein Star in die Botox-Falle tappt.

Tara Reid schockt mit Mager-Fotos: Dünn wie nie!

Mehr zum Thema: