Top 5: Die schönsten Burgen und Schlösser

Vor hunderten, oft sogar tausenden von Jahren wurden wunderschöne Schlösser und Burgen von einflussreichen Familien gebaut, die ihre Besucher auch heute noch in Staunen versetzen. Wir stellen Ihnen fünf der schönsten Schlösser vor.

Mont-Saint-Michel
Der Mont-Saint Michel bei Pilgern ein beliebtes Ziel Foto: Purestock/Thinkstock

1. Mont-Saint-Michel, Frankreich

Mitten zwischen der Normandie und Bretagne, genauer gesagt zwischen Cancale und Granville, liegt einsam und verlassen im Wattenmeer der Mont-Saint-Michel. Auf dem rund 46 Meter hohen Felsen ragt das atemberaubende Kloster hervor, in dem heute noch Benediktinermönche wohnen. Mit rund 3,5 Millionen Besuchern jährlich ist es nach dem Eiffelturm und dem Schloss Versailles übrigens die am dritthäufigsten besuchte Sehenswürdigkeit in ganz Frankreich. Seit 1979 zählt die Burg daher zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit 1998 ist sie nicht zuletzt wegen der dort vorhandenen Reliquien des Erzengels Michael auch Teil des Jakobswegs, weswegen auch viele Pilger zu den Besuchern gehören. 

2. Windsor Castle, Großbritannien

Das durch die britische Königsfamilie weltweit bekannte Windsor Castle liegt etwa 50 Kilometer westlich der Hauptstadt London in Royal Berkshire. Die luxuriöse Burg ist neben dem Buckingham Palast und dem Holyrood Palace eine der drei Hauptwohnsitze der englischen Königsfamilie und gilt als die Lieblingsresidenz der mittlerweile 91-jährigen Queen. Das 1.000 Jahre alte Windsor Castle ist außerdem das größte bewohnte Schloss weltweit. Neben privaten Gemächern befinden sich auch Staatsgemächer wie beispielsweise eine Gemäldeausstellung mit Werken von Michelangelo, Rembrandt, Leonardo da Vinci und Peter Paul Rubens in dem Anwesen. Die St. Georgs Kapelle in Windsor Castle ist neben der Westminster Abbey die wichtigste Grabstätte für englische Monarchen, hier wurden bereits König George V. und VI. sowie zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen begraben. Auch festliche Ereignisse wie beispielsweise die Heirat von Prinz Charles und Camilla Parker Bowles im April 2005 finden hier statt. Von Oktober bis März ist es Besuchern gestattet, die privaten Gemächer von George IV. zu besuchen. Diese gehören zu den schönsten Räumen des ganzen Schlosses. Bei einem Besuch sollten Sie übrigens auch unbedingt das Mary Doll House - das berühmteste Puppenhaus der Welt - besichtigen. 

Windsor Castle England
Die Lieblingsresidenz der Queen: Windsor Castle Foto: Canoneer/iStock/Thinkstock

3. Sanssouci Potsdam, Deutschland

Sanssouci, auf Deutsch so viel wie "ohne Sorgen", ist die ehemalige Sommerresidenz von Friedrich dem Großen, welcher den Bau des Gebäudes 1745 in Auftrag gab. Sein Lieblingsschloss nutzte Friedrich vor allem für seine privaten Leidenschaften wie Literatur, Musik und die Frauen. Seit 1990 zählt das Bauwerk im Rokoko-Stil zum UNESCO-Weltkulturerbe. Doch nicht nur aufgrund der prächtigen Bauweise erlangte das Gebäude weltweite Berühmtheit, sondern auch die in feinster Kleinarbeit angelegte Parkanlage, die über rund 70 Kilometer lange Wege verfügt, ist ein echter Blickfang. Die von Friedrich dem Großen angelegten Weinterrassen, der Rosengarten sowie der bunte Marylgarten zählen zu den absoluten Highlights. Ein Besuch lohnt sich vor allem im Frühling und im Frühsommer.

Sanssouci Potsdam
Die wunderschönen Weingärten des Sanssouci Foto: Ralf Hirschberger/dpa/picturedesk.com

4. Königspalast, Thailand

Auf insgesamt unglaublichen 2,6 Quadratkilometern und 100 Gebäude erstreckt sich der thailändische Königspalast und die wunderschöne Tempelanlage Wat Ohra Khaeo, die Tempelanlage des Emerald Buddhas. Wie in einem Märchen sehen die heiligen thailändischen Gemäuer aus, in denen bis zum 20. Jahrhundert noch die Königsfamilie wohnte. Goldene Türme, filigrane Wandbemalungen und zahlreiche Buddhas lassen die Besucher-Massen staunen. Vergessen Sie bei einem Besuch keinesfalls auf die richtige Kleidung - Schultern und Knie müssen vollständig bedeckt sein. Nur so dürfen Sie die Tempelanlage und den Palast betreten und zollen den Heiligen des Landes Respekt.

Königspalast Thailand
Der wunderschöne Königspalast in Thailand Foto: Southtownboy/iStock/Thinkstock

5. Edinburgh Castle, Schottland

Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit in ganz Schottland ist das Edinburgh Castle auf dem Castle Rock, einem erloschenen Vulkan. Schätzungen zufolge besteht das Gebäude bereits seit dem 7. Jahrhundert, die erste namentliche Erwähnung findet sich aber erst im 14. Jahrhundert in der Chronik Schottlands. In diesen Jahren wurde die Burg zahlreiche Male zerstört und wieder aufgebaut, vor allem während des schottischen Unabhängigkeitskrieges wurde sie mehrmals von englischen Truppen eingenommen und zerstört. Erst im Jahr 1313 wurde der Sitz von Thomas Randolph zurückerobert. Zu den Must-sees des Edinburgh Castle zählen der Stone auf Scone, auf dem im Mittelalter schottische und englische Könige gekrönt wurden, sowie die St. Margaret´s Chapel. Ein echtes Highlight ist außerdem das Edinburgh Military Tattoo, ein jährlich vor dem Schloss stattfindendes Musikfestival. 

Edinburgh Castle Schottland
Das Edinburgh Castle ist die beliebteste Sehenswürdigkeit Foto: LordRunar/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema: