Der IQ sinkt: Werden wir immer dümmer?

Die Menschen werden immer klüger? Mitnichten, das Gegenteil ist der Fall und der durchschnittliche IQ sinkt. Verstehen denn die Forscher noch wieso?

IQ.jpg
Der IQ nimmt immer mehr ab Foto: g-stockstudio/iStock/Thinkstock

Seit 1905 gibt es einen einheitlichen Intelligenztest. Mit der Zeit erreichten die Menschen bei diesem Test einen immer höheren Wert, die Menschheit wird klüger nahm man freudig an. Dies wird als sogenannter Flyyn-Effekt bezeichnet. Doch neuste Untersuchungen zeigen: Der durchschnittliche IQ sinkt immer mehr.

IQ sinkt

Seit den 1990er-Jahren ist es nämlich vorbei mit dem rasanten Aufstieg, der IQ sinkt kontinuierlich von 102 auf unter 100 Punkte. Wobei man hierbei natürlich immer bedenken muss, dass IQ-Tests ein künstliches Konstrukt sind, Intelligenz zu messen ist immer eine Systematisierung.

Dennoch zeigen mehrere Studien, dass der IQ im Sinken begriffen ist. Verdummt die Menschheit etwas?

Kurzzeitgedächtnis

Eine Studie aus London zeigte, dass Menschen nicht allgemein schlechter bei IQ-Tests abschneiden, sondern eher bei den Aufgaben, die das Arbeitsgedächtnis betrafen. Das Kurzzeitgedächtnis scheint hingegen in den letzten Jahrzehnten stetig besser geworden zu sein. Ein Grund für diese Entwicklung könnte darin zu sehen sein, dass durch die Bevölkerungsentwicklung immer mehr ältere Menschen an flächendeckenden IQ-Tests teilnehmen– und bei diesen nimmt die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses nun mal ab. Ist der durchschnittlich geringere IQ also einfach dem erhöhten Bevölkerungsalter zuzuschreiben? Ganz so einfach ist es nicht.

Umweltfaktoren

Denn eine Studie aus Norwegen bestätigte die Rückwärtsentwicklung des IQ's – und nur dem Alter kann bei dieser Studie keine Schuld zugesprochen werden, da sich auch der IQ von Geschwistern mitunter stark unterschied. Die Forscher sind vielmehr der Meinung, dass Umweltfaktoren wie Bildung und Mediennutzung einen massiven Einfluss auf unseren IQ haben. Welcher Freizeitbeschäftigung man nun genau nachgehen sollte, um seinen IQ zu erhöhen, können die Forscher noch nicht sagen – hin und wieder mal die Aus-Taste bei der Fernbedienung zu drücken der einen Blick in ein gutes Buch schadet aber sicherlich nicht.

Mehr zum Thema: