Herzogin Kate bei Besuch von Kinderspital zu Tränen gerührt

Slideshow & Video: Bei der Visite eines Kinderhospizes zeigte Kate ungewohnt große Emotionen. Der Tod eines kleines Mädchens, dessen trauernde Mutter Kate bei ihrem Charity-Auftritt traf, rührte die schwangere Herzogin zu Tränen.

Herzogin Kate
Gefühlsausbruch: Kate weinte bei Hospizeröffnung. Foto: Getty Images

Herzogin Kate ( 32) eröffnete den Bau eines Kinderhospizes in Norfolk, England – und es war ihr wohl emotionalster Auftritt bisher. Der Grund: Leigh Smith (33), die Mutter eines verstorbenen Mädchens, hatte Willams Gattin im Vorfeld einen Brief geschickt, in dem sie das Schicksal ihrer damals zwei Monate alten Tochter beschrieb. Bei der Hospiz-Eröffnung kam es zum Treffen der beiden Mütter.

Kates emotionaler Auftritt

Herzogin Kate
Die Geschichte von Leigh Smith ging Kate ans Herz. Foto: Getty Images
Bei Leighs schwerkranker Tochter wurde Anfang des Jahres ein seltenes Herzleiden festgestellt. Nach einem mehrwöchigen Spitalsaufenthalt sei klar gewesen, dass man dem Kind nicht helfen könne, so Smith im Gespräch mit der "Daily Mail". "Wir wussten, dass unser kleines Mädchen zu erschöpft war und ihren Kampf nicht länger würde weiterführen können", erzählt die trauernde Mutter. Daraufhin wurde ihre Tochter in das "East Anglia Children's Honspices" eingeliefert, worüber Smith Kate in ihrem Brief berichtete, weil die Herzogin seit zwei Jahren Schirmherrin des Hospizes ist.

Kate zu Tränen gerührt

Herzogin Kate
Kate setzt sich seit für Hospize ein, in denen Kinder bis zu ihrem Tod betreut werden. Foto: Getty Images

Bei einem Charity-Termin für das "East Anglia Children's Hospic"  trafen die beiden Frauen jetzt zum ersten Mal aufeinander. "Bevor sie ging, kam Kate auf mich zu und nahm mich in den Arm“, erzählt Smith. "Ich fing an zu weinen, auch ihr stiegen Tränen in die Augen und sie sagte: 'Sie sind eine sehr tapfere Frau. Es tut mir sehr sehr leid.'“ Nach ihrem Gefühlsausbruch setzte Kate zwar wieder ihr Strahle-Gesicht auf und absolvierte tapfer den restlichen Auftritt. Auf dem Heimweg im Auto überkamen die Herzogin aber doch wieder die Tränen. Ob die Schwangerschafts-Hormone bei der werdenden Mutter verrücktspielen? 

Royale Stylistin: Diese Frau steckt hinter Catherines Looks

Mehr zum Thema: