Günther Jauch wird Filmstar - der Moderator spielt sich selbst

Talkmaster Günther Jauch versucht sich als Filmstar: In der TV-Komödie "Der Liebling des Himmels" wird der 57-jährige Entertainer eine schauspielerische Herausforderung annehmen - und sich selbst spielen. Aber: "Der Oscar muss warten."

Günther Jauch
Günther Jauch bekommt Rolle in TV-Film. Foto: Getty Images

Günther Jauch ist als "Wer wird Millionär?"-Moderator und Talkmaster aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Jetzt versucht er sich auch als Schauspieler. Günther Jauch wird in einem ARD-Film von Regisseur Daniel Levy ("Alles aus Zucker") zu sehen sein. Das berichtet die Zeitschrift "Auf einen Blick".

Mini-Rolle

Jauch bestätigte seine Schauspiel-Pläne gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Allerdings handelt es sich bloß um eine Mini-Rolle. Jauch verriet der dpa, dass es "eine Szene von ein paar Sekunden geben" werde, "wo jemand bei mir im Gasometer sitzt."

Günther Jauch
Günther Jauch im Interview mit Sylvie Meis in "2013! Menschen, Bilder, Emotionen". Foto: Getty Images

Jauchs Sendung wird in dem ehemaligen Berliner Gaswerk produziert. In dieser Originalkulisse seines Studios soll sich der Enternainer dann auch selbst spielen. Ob das der Beginn einer großen Schauspielkarriere ist? Wohl kaum. Jauch realistisch: "Der Oscar muss noch warten..."

Wann der Film mit Günther Jauch im ARD zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

GNTM: Stefanie ist Germany's Next Topmodel

Mehr zum Thema: