Gérard Depardieu trinkt bis zu 14 Flaschen Wein pro Tag

Gérard Depardieu konsumiert nach eigenen Angaben bis zu 14 Flaschen Wein pro Tag. Die erste Flasche meist schon vor dem Frühstück.

Gérard Depardieu
Foto: Getty Images

Dem 65-Jährige Schauspieler beschreibt in einem Interview mit dem Magazin "So Film" seinen Tagesablauf wie folgt: "Morgens fängt es zu Hause vor zehn Uhr mit einer Flasche Champagner oder Rotwein an, danach wieder Champagner. Danach Essen begleitet von zwei Flaschen Wein. Am Nachmittag Champagner, Bier und mehr Aperitifs um circa fünf Uhr nachmittags, um die Flasche leer zu machen. Später Wodka oder Whisky" und dann weiter: "Ich kann mehr als ein normaler Mensch trinken. Ich schaffe so 12, 13, 14 Flaschen pro Tag."

Obwohl Depardieu dabei auf einen Alkoholpegel von bis zu acht Promille kommen muss, meint der Schauspieler weiter: "Ich bin nie komplett betrunken, nur ein bisschen beschwipst. Alles, was man braucht, ist ein zehnminütiges Nickerchen und nach einem Schluck Rosé fühle ich mich wieder putzmunter."

Der Schauspieler besitzt weltweit insgesamt 14 Weingüter und Ländereien. Neben seinem Interesse am Weinbau besitzt Depardieu gehobene Gaststätten wie die Weinbars Le Bien Décidé und Relais de la Poste, sowie zwei Luxusrestaurants in Paris. Vor 14 Jahren musste sich Depardieu einer fünffachen Bypass-Operation unterziehen. Sein Umgang mit Alkohol dürfte seiner Gesundheit nicht unbedingt zuträglich sein. Stören dürfte das den Schauspieler aber weniger. Er erklärt sein Trinkverhalten ganz einfach: "Wenn ich gelangweilt bin, trinke ich."

Mehr zum Thema: