Game of Thrones: So viel kostete Nackt-Szene mit Cersei Lannister

In einer Szene der GoT-Staffel für 2015 wird die von Lena Headey gespielte Cersei nackt aus einer Kirche und durch die Straßen von Königsmund geführt. Hot! Bei der Summe, die das viertägige Shooting gekostet hat, bleibt einem allerdings die Kinnlade offen.

Game of Thrones
TMZ verrät Details zur neuen Game of Thrones-Staffel. Foto: HBO

TMZ versorgt "Game of Thrones"-Fans mit Details zur neuen Staffel! Besonders heiß: In einer Folge für das Jahr 2015 wird die dämonisch-schöne Cersei Lannister nackt aus einer Kirche und anschließend durch die Straßen von Königsmund geführt. Gedreht wurden die brisanten Szenen in Kroatien. Vier Tage dauerte es, bis das Nackt-Shooting mit Schauspielerin Lena Headey im Kasten war. Ein teurer Spaß insgesamt: Denn wie das Nachrichtenportal herausgefunden hat, beliefen sich diue Kosten für die Dreharbeiten auf 50.000 Dollar – pro Tag!

Unsummen für Nackt-Szene

Allein 200 Sicherheitskräfte mussten eingestellt werden, um die Straßen abzuriegeln. Außerdem mussten Ladenbesitzer entschädigt werden. Darüber hinaus galt höchste Geheimhaltungs-Pflicht, die die Produktionsfirma auch so einiges kostete: So waren Handays am Set verboten, um einen weiteren "Celebgate"-Leak zu vermeiden. Alle Beteiligten mussten zudem eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben, die bei Zuwiderhandlung eine Strafe von 250.000 US-Dollar androhte. Auszahlen wird sich der monetäre Aufwand vermutlich dennoch: Die Folge mit der Cersei Lannister-Nacktszene knackt bestimmt alle Zuschauerrekorde.

"Game of Thrones"-Drehorte besichtigen: Reisetipps für Fans der Serie

Mehr zum Thema: