Die 6 kuriosesten Fakten über Linkshänder!

Lange Zeit wurden Linkshänder stigmatisiert und „umerzogen“, denn mit links zu schreiben und zu agieren war früher ein Zeichen von Schwäche. Dank vieler Studien wissen wir heute, dass dem nicht so ist - ganz im Gegenteil.

fakten-über-linkshänder
Schräge Fakten Foto: gpointstudio/iStock/Instagram

Nur 10 bis 15 Prozent der Erdbevölkerung sind Linkshänder. Forscher haben gewisse physiologische sowie neurologische Unterschiede im Gegensatz zu Rechtshändern festgestellt, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Hier die kuriosesten Fakten über Linkshänder.

1. Ein Problem – mehrere Lösungen

Linkshändern wird eine überragende Kreativität nachgesagt, was in Folge bedeutet, für ein Problem mehrere Lösungswege zu erkennen, was Rechtshändern eher selten gelingt. Die rechte Gehirnhälfte ist bei Linkshändern besser entwickelt, daher das höhere Maß an Kreativität.

2. „Außenseiter-Mentalität“

Forscher vermuten, dass Linkshänder tendenziell eine sogenannte „Außenseiter-Mentalität“ entwickeln, da sie einer Minderheit angehören. Das klingt zwar negativ behaftet, doch im Grunde bedeutet diese Denkart, dass Linkshänder Vermutungen zufolge weniger gruppenorientiert sind und vielmehr ihre Individualität genießen. Sie sind unabhängiger und trotzen in der Regel der Konformität.

3. Spitzensportler

Eine australische Studie hat ergeben, dass Linkshänder eine schnellere Reaktionszeit aufweisen – ein Grund, warum viele Spitzensportler zu dieser Randgruppe gehören. Vor allem in interaktiven Sportarten wie Boxen, Fechten, Tennis oder Basketball sind sie top. Weniger von Vorteil ist ihre Fähigkeit in nicht-interaktivem Sport wie Gymnastik oder Tauchen.

4. Schnelle Denker

Sie haben nicht nur eine schnellere Reaktionszeit, sondern denken Studien zufolge auch schneller. Der Grund: Linkshänder haben schnellere Verbindungen zwischen der rechten und linken Gehirnhälfte, was zur Folge hat, dass Informationen auch schneller verarbeitet werden. Zu den berühmtesten und intellektuellsten Linkshändern gehören unter anderem Leonardo Da Vinci, Michelangelo, Albert Einstein oder Napoleon Bonaparte.

5. Links ist positiv

Wenn Sie einem Linkshänder Ihre Fäuste entgegenstrecken, weil sie in einer Hand eine Münze versteckt haben, wird er sehr wahrscheinlich die linke Hand wählen. Warum? Studien haben ergeben, dass Linkshänder unbewusst denken, alles Gute sei immer auf der linken Seite.

6. Emotionale Probleme

Eine Studie der Harvard Kennedy School hat zudem ermittelt, dass Linkshänder mehr emotionale und verhaltensbezogene Probleme haben. Doch das betrifft jene "Lefties" nicht, deren Mütter ebenfalls linkshändig sind.

Mehr zum Thema: