Glaubt ihr das? Barbie Girl Lolita Richi: "Ich bin nicht operiert!"

Nach Real-Life-Barbie Valeria Lukyanov sorgt jetzt eine weitere "Human Barbie" für Schlagzeilen: Die 16-Jährige Ukrainierin Lolita Richie zeigt sich auf ihrer Facebook-Seite mit Doll-Face und XXL-Oberweite, behauptet aber noch nie operiert worden zu sein

Barbie Doll, Lolita Richi
Hatte die jüngste Living-Barbie wirklich noch nie eine OP? Foto: Facebook

Sie gilt als die jüngste Real-Life-Barbie der Welt: Lolita Richi aus der Ukraine ist süße 16 Jahre – und sieht aus wie eine Puppe. Riesen-Augen, Wespentaille und Mega-Brüste sind Lolitas Markenzeichen, die sie auf ihrer Facbook-Seite stolz zur Schaus stellt. Kurz: Lolita sieht absolut künstlich aus. Ganz so wie ihr Vorbild Barbie, als wäre sie aus Plastik. Doch im Gegensatz zu ihrer Barbie-Kollegin Valeria Lukyanov soll bei ihr alles echt sein!

Living Barbie

Die Blondine behauptet gegenüber der "Daily Mail", noch nie operiert worden zu sein. Schwer zu glauben, aber offenbar wirklich wahr. Die Teenagerin gesteht, ihre Fotos digital nachzubearbeiten. "Ich habe von Natur aus tolle Features und habe nur ein wenig nachgeholfen." Und wie ist die XX(X)-L Oberweite zu erklären? "Mein großer Busen ist ebenfalls echt, obwohl ich manchmal Push-Up-Bras trage, um ihn noch mehr zu betonen."

 

Wie gut sie beim anderen Geschlecht ankommt, weiß die Beauty aus Kiew. "Die Leute haben mir offen gesagt, wie neidisch sie auf mich und mein tolles Aussehen sind. Alle Jungs aus der Schule schwärmen für mich", so Lolita. Bleibt nur zu hoffen, dass sie sich künftig nicht doch noch unters Messer legt. Dann ist es mit dem guten Aussehen nämlich bestimmt bald vorbei.

Brangelina & Co: So würden Stars als Normalos aussehen