Levine & Behati Prinsloo: Das intimste Musikvideo aller Zeiten?

Aber hallo! Adam Levine und seine bildschöne Frau Behati Prinsloo zeigen im neuen "Maroon 5"-Video "Animals", wie heiß es in ihrem ehelichen Schlafizimmer hergeht. Angst vor einem Sextape, das an die Öffentlichkeit gelangt, haben die beiden offenbar nicht.

Maroon 5
Intimer geht (fast) nicht: Levine und Prinsloo im neuen Maroon 5-Video. Foto: Youtube

Geleakte Naktfotos und ungewollt ins Netz gelangte Sextapes –  davon können viele Stars ein Lied singen. Sänger Adam Levine und seine Frau Behati Prinsloo verfolgen diesbezüglich anscheinend eine eigene Strategie und gehen in die Offensive: Sie zeigen im neuen "Maroon 5"-Clip zum Song "Animals", wie wild es bei ihnen im Schlafzimmer zugeht.

Viel Sex & nackte Haut

In dem Video arbeitet Adam Levine als Metzger, der Gefallen an einer Kundin – gespielt von seiner Ehefrau Behati – findet. Seine Sympathie wird zur Obsession. Adam verfolgt seine Flamme und macht heimlich Fotos von ihr. Als er schließlich seinen Mut zusammennimmt und sie in einem Club anspricht, erntet er jedoch einen Korb. Seine sexuelle Fantasie bleibt leider unerfüllt – und die Geschichte nimmt ein blutiges Ende.

Der Clip ist trotz dargestellter unerfüllter Liebe sehr intim und beinhaltet heiße Szenen, die das frischverheiratete Paar beim Sex zeigen. Offenbar frei nach dem Motto: Wer freiwillig nackte Haut zeigt, muss nicht befürchten, Opfer einer fiesen Hacker-Attacke zu werden. Nicht blöd, eigentlich. Fragt sich nur, wann es die ersten kritischen Stimmen bezüglich der Glorifizierung von Stalking laut werden!

Zu sexy? Paris Hilton erntet Shitstorm wegen Kinderfoto

Mehr zum Thema: