Tragischer Todesfall in Eishockeyliga

"Mit tiefer Trauer im Herzen und Bedauern verkünden wir den Tod unseres Spielers Boris Sadecky. Unser herzliches Beileid an Familie und Freunde", verlautete der Club-Direktor der Bratislava Capitals, Dusan Pasek. Der 24-jährige Boris Sadecky war am Freitag während des Spiels gegen die Dornbirn Bulldogs auf dem Eis ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen und ins Spital eingeliefert worden.

Die Liga trauert

Nach Rücksprache mit der Familie des Verstorbenen werde man keine weiteren Informationen veröffentlichen. Am Freitag war Sadecky nach seinem Zusammenbruch im zweiten Drittel noch auf dem Eis minutenlang reanimiert worden. Die Partie wurde danach abgebrochen. Sadecky wurde am 20. April 1997 in Trencin geboren, absolvierte unter anderem 52 Spiele in der KHL. Im Sommer stieß er zu den Bratislava Capitals, für die er in seinen elf Liga-Spielen auf sieben Scorerpunkte kam. Die Liga reagierte auf die schockierenden Nachrichten mit der Absage des Ligaspiels Vienna Capitals gegen KAC.

Autor: APA Sport, 04.11.2021