"Ich bin angekommen"

Drei Semester des Studiums der Gesundheits- und Krankenpflege hat Alexander Gsellmann (25) im Wiener Krankenanstaltenverbund bereits absolviert. Trotz der herausfordernden Aufgaben ist er nach jahrelangen Unsicherheiten im beruflichen Bereich endlich sicher, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben: "Ich finde Spaß und Erfüllung in dem, was ich tue, und fühle mich endlich angekommen", so Gsellmann. Seine nächste Station: Ein Praktikum in der Herz- und Gefäßchirurgie im Krankenhaus Nord – Klinik Floridsdorf.

Richtungswechsel

Erst nach einem abgebrochenen Jusstudium und einer einjährigen Auszeit traf Gsellmann die Entscheidung, Gesundheits- und Krankenpflege zu studieren. Seine Familie hat ihn bei der Umorientierung stets unterstützt, über sein vielseitiges Aufgabengebiet musste der 25-Jährige sie aber erst aufklären. "Ich denke, dass sich die Pflege in Österreich gerade entwickelt: Erst seit kurzer Zeit ist es möglich, Gesundheits- und Krankenpflege zu studieren", so Gsellmann. "Durch diese Neuerung soll der Pflegeprozess in der Praxis besser umgesetzt werden." Prävention ist dabei die oberste Prämisse: "Ziel sollte sein, nicht erst beim Einsetzen einer Krankheit aktiv zu werden, sondern schon bei der Erhaltung der Gesundheit", erklärt der Student.

Infos zum Studium

Studium der Gesundheits- und Krankenpflege:

  • 3-jähriges Vollzeitstudium in Kooperation mit der FH Campus Wien
  • Studienbeginn Februar und September
  • Abschluss „Bachelor of Science in Health Studies (BSc)“
  • Finanzielle Förderung durch den KAV möglich
  • Praxisnahe Ausbildung
  • Auslandssemester
  • Nächste Bewerbungsfrist: 7.1. – 7.5.2020
  • Weitere Infos: www.kav-pflegeausbildung.wien
Autor: Ute Daniela Rossbacher , 09.12.2019