Was machen eigentlich die steirischen Promis in der Quarantäne?

Die letzten Tage waren auch für die steirischen Stars und Sternchen nicht einfach: Keine Veranstaltungen, keine Termine… Was also machen? Die Promis gehen damit unterschiedlich um.

Stadtrat Kurt Hohensinner nimmt die Quarantäne sportlich. In einer Fitness-Challenge ruft er die Steirerinnen und Steier zum Mitmachen auf.

Backprofi Christian Ofner lädt seine Fans dagegen zum gemeinsamen Backen ein. Gestern startete er auf seiner Facebook-Seite einen ersten Live-Stream, beim dem Familien mit Kindern mitmachen konnten. Und auch die steirische Landesbäurin Eva-Maria Lipp verfrachtet ihre Frische Kochschule kurzerhand ins Internet. Auf der Facebook-Seite: Was koche ich in Krisenzeiten teilt sie Tipps und Rezepte mit ihren Fans.

Künstlerisch geht es bei Entertainer Paul Pizzera zu. Der Deutschlandsberger hat der momentanen Ausnahmesituation sogar einen eigenen Song gewidmet:

Nicht ganz so positiv verläuft es derzeit für Tanzschulbesitzer Dado Ibrakovic: Er hat sich mit Covid-19 infiziert und muss erst mal das Bett hüten. In einem Video berichtet er über seine Erfahrungen und schickt regelmäßige Updates von zuhause.

Eine andere Tanzlehrerin hat es da definitiv besser: Lisa Weswaldi-Eichler nutzt Facebook, um ihren Schülern Unterricht zu geben und um für Abwechslung in der heimischen Quarantäne zu sorgen.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Ftseichler%2Fvideos%2F862524364172263%2F&show_text=0&width=253
253
476
no
{"allowfullscreen":"allowfullscreen","allowtransparency":"allowtransparency","frameborder":"0","style":"font-size: 14px; border-width: initial; border-style: none; overflow: hidden;"}

​Und Volks Rock'n'Roller Andreas Gabalier? Der geht es wie viele andere Promis in der Krisenzeit ruhiger an: Er genießt den Almfrieden und wird als Gärtner kreativ:

https://www.facebook.com/AndreasGabalier/posts/3710611599008805

Vorbildlich – Denn schließlich wollen wir noch lange was von den Promis hören!

Autor: Elisabeth Stolzer , 20.03.2020