Keine Selfies mehr! 5 Stars im Foto-Streik

1. Emma Watson

Sie nimmt es in Kauf, Fans zu enttäuschen, die auf ein Selfie mit ihr gehofft haben. Aber Emma Watsons Gründe gegenüber Vanity Fair sind nachvollziehbar: "Sobald jemand ein Foto mit mir postet, weiß man innerhalb von zwei Sekunden auf zehn Meter genau, wo ich mich befinde, was ich anhabe und mit wem ich unterwegs bin." Ein Risiko, dem sich der Hollywood-Star nicht aussetzen will.

2. Prinz Harry

Er hat immer ein offenes Ohr für Menschen und scheut nicht den Kontakt mit seinen zahlreichen Fans weltweit. Aber wenn es um Selfies geht, ist bei Prinz Harry die Grenze erreicht. Jugendlichen rät er: "Ihr müsst euch davon befreien. Selfies sind schädlich."

3. Jennifer Lawrence

Sie kennt das: Kaum nimmt sie in einem Lokal Platz, kommt ein Fan auf sie zu, um sie um ein Selfie zu bitten. Mittlerweile hat es sich die Schauspielerin angewöhnt, konsequent abzulehnen. Auch, wenn es ihr sehr schwer fällt, wie sie im Gespräch mit CNN betont: "Ich will nicht unhöflich erscheinen, aber ich muss mein Leben und meinen Seelenfrieden verteidigen."

4. Emma Thompson

Auch für Emma Thompson ("Tatsächlich Liebe") ist die Idee, mit Fans gemeinsam für Selfies zu posieren, abschreckend. "Für mich ist das Narzissmus in seiner extremsten Form", wird die britische Schauspielerin nicht müde zu betonen.

5. Justin Bieber

Wie ein Tier im Zoo - so fühlt sich Justin Bieber, wenn er an Fans denkt, die mit ihm ein Selfie schießen wollen. "Es geht so weit, dass sie nicht einmal mehr 'Hallo' sagen", zeigt sich der kanadische Sänger verärgert. Ein klares No-go für ihn. Womit er - wie man sieht - nicht alleine dasteht.

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 26.01.2021