Starallüren: So verwöhnen Promis ihre Haustiere

Stars sind bekannt für ihre Extrawünsche – manche trinken nur ein bestimmtes Wasser, andere schlafen nur in einem Zimmer voller Luftbefeuchter. Kein Wunder, dass da auch die Haustiere der Stars ein, sagen wir einmal, nicht ganz normales Hunde- oder Katzenleben haben, sondern einige Spezialbehandlungen erfahren.

1. Lady Gaga

Ihren Hunden fehlt es wahrlich an nichts. Wann immer es geht dürfen sie mit auf Reisen, das Hotel muss sich dann aber bitte um ein eigens für die Vierbeiner gekochtes Mahl bemühen. Gefressen wird das dann aus diamantverzierten Schälchen. Und der Geburtstag der Hunde wird – natürlich – groß gefeiert.

2. Karl Lagerfeld

Der Designer liebt seine Katze "Choupette". Er hat ihr sogar einen eigenen Twitter- und Instagramaccount eingerichtet. Somit ist Choupette selbst schon ein Star. Und sie lebt, wie es sich für einen Star gehört: Zwei Dienstmädchen kümmern sich um das leibliche Wohl der Katze, ein eigener Fahrer sorgt dafür, dass die Katze mobil ist. Wann immer es geht, nimmt Karl Lagerfeld seine Choupette mit auf Reisen. Selbstredend hat Choupette da ihren eigenen Koffer, in dem ihre vielen Bürsten, Fressnäpfe und Spielsachen verstaut werden.

3. Paris Hilton

Nicht gerade beliebt machte sich Hotelerbin Paris Hilton, als sie ein Foto ihrer Hundehütte postete. Ihre Fans auf Instagram waren weniger begeistert, sie fanden das Ganze "too much".

4. Die Queen

Die Queen liebt Corgis, eine kurzbeinige Hunderasse. Seit sie als Teenager ihre erste Corgi-Hündin bekommen hat, züchtete die Queen die Rasse. Leider musste sie sich im April dieses Jahres von ihrem letzten Corgi verabschieden, sie gab die Zucht der Hunde vor einigen Jahren auf. Allerdings hat sie noch zwei Mischlingshunde. Und die werden genauso verwöhnt wie es die Corgis wurden. Was, als königlicher Hund, soviel bedeutet wie: Jeden Tag um 17:00 Uhr serviert ein Diener Filetsteaks und Hühnerbrust. Die Queen lässt es sich allerdings nicht nehmen, eigenhändig die Soße über den Napf zu gießen.

5. Chrissy Teigen

Das Model musste dieses Jahr leider von ihrer geliebten Bulldogge "Puddy" Abschied nehmen. Der Schmerz war groß, denn die Bulldogge war zehn Jahre Teil ihres Lebens. Dabei wurde Puddy zu Fotoshootings mitgenommen, stand selbst vor der Kamera und wurde sogar verheiratet. Seine Angetraute Pippa trug bei der Zeremonie ein weißes Kleid, Puddy war stilecht im Anzug anwesend. Tatsächlich wurde für die Zeremonie sogar ein echter Gottesdienst abgehalten!

6. Jennifer Aniston

Jennifer Aniston ist schon lange eine Hundefreundin. 2011 starb ihr Hund "Norman" im Alter von 15 Jahren. Mit Mann Justin Theroux zogen erneut zwei Vierbeiner ein, Pitbull-Dame "Sophie" und Schäfermischling "Dolly". Bei wem die Hunde nun nach der Trennung leben werden, ist noch unklar, anscheinend ist von einem geteilten Sorgerecht die Rede. Was allerdings Fakt ist: Die beiden bekommen kein normales Wasser in ihren Napf, sondern das Anti-Aging-Wasser "Kangen Water" um zwei Dollar pro Flasche.

Autor: Isabel Folie, 19.11.2018