4 überraschende Dinge über Billie Eilish

Billie Eilish ist die jüngste Künstlerin, die je in der Grammy-Geschichte für das beste Album ausgezeichnet wurde. Insgesamt wurde die sie mit den Grammys für das beste Album, die beste Aufnahme, den besten Song und als beste Newcomerin des Jahres geehrt. Auch auf anderen Award-Shows sahnte sie bisher haufenweise Preise ab und produziert einen Hit nach dem anderen. Ihre von Gothic inspirierten Melodien und die kraftvollen Liedtexte ziehen Menschen weltweit in ihren Bann. Mit nur 17 Jahren katapultierte sie ihr Debütalbum an die Spitze der US-Album-Charts. Eilishs musikalischer und optisch unverwechselbarer Style stechen hervor und polarisieren. Kein Wunder, dass sie sich nach Adele und Sam Smith in die Riege der Sänger einreihen darf, die für "James Bond" den Titelsong liefern. Welche erstaunlichen Dinge hinter der Erfolgsmusikerin mit den grünen Haaren stecken, lesen Sie hier.

1. Billie Eilish hat noch nie geraucht oder Drogen genommen

Auch in ihren Songs rät die US-Popsängerin ihren Fan, vorsichtig damit umzugehen. Ihre Beweggründe hinter dieser Botschaft sind eindeutig: "Ich will nicht, dass meine Freunde weiter sterben", erklärt sie im Interview mit dem "Guardian".

2. Billie Eilish wuchs vegetarisch auf und ernährt sich seit 2014 vegan

Im Jahr 2018 schrieb die 18-jährige Künslterin auf Tumblr: "Ich liebe Tiere, und ich denke, es macht keinen Sinn, etwas aus einem Tier zu machen, wenn das Tier schon da ist. Lasst die Tiere in Ruhe".

3. Billie Eilish ist in Armut aufgewachsen

Viele denken, dass ihr der Ruhm in die Wiege gelegt wurde und haben von Billie das Bild eines Kindes reicher Eltern im Kopf. Schließlich wuchs sie in Los Angeles auf. Die Realität ist jedoch eine ganz andere. Gegenüber dem "Guardian" verriet sie, dass sie in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs und nach Anbruch der Dunkelheit wegen der Schießereien und Gewalt in der Nachbarschaft nicht mehr rausgehen durfte.

4. Billie Eilish leidet unter dem Tourette-Syndrom

Nur wenige wissen von der Krankheit der Sängerin. Erst kürzlich erzählte sie in einem Interview mit "Scratched", dass die Ticks lange anhalten und konstant sind. Ihr Vorteil sei jedoch, dass sie mittlerweile Methoden gefunden hat, die Ticks zu unterdrücken.

Autor: Izabela Lovric , 07.07.2020