Auftakt für 23 Musik-Konzert-Erlebnisse

Die Konzertsaison 2017/18 im Detail

Neben den beiden programmatischen Eckpfeilern »Lust auf Theater« und »Best of Cabaret« stellt »musik | konzert | erlebnis« eine weitere tragende Säule dar. Intention dieses Programms war es von Anbeginn, Musik in ihren vielschichtigen Ausdrucksformen abzubilden und unterschiedliche Genres in spannenden Kombinationen zusammenzuführen.

In der Spielzeit 2017/18 stehen 11 anspruchsvolle Darbietungen im Kulturzentrum Eisenstadt sowohl als Abonnement-Möglichkeit als auch im Einzelkartenverkauf auf dem Programm. Zusätzlich zu dieser ABO-Reihe werden 12 weitere Konzerte angeboten, Schauplatz dafür sind neben Eisenstadt auch Raiding, Oberschützen und Güssing. Das stets geltende Credo: Anspruch an die programmatische Ausrichtung des Konzertangebotes ist die künstlerische Qualität.

„Exklusiver Musikgenuss – das sind die 23 Konzerte der Kulturzentren Burgenland in der Saison 2017/18. Nationale und internationale Künstler wie beispielsweise Matt Bianco, Monti Beton und Johann K., Ursula Strauss, Viktor Gernot und Lara und Luka Kusztrich bereichern das kulturelle Geschehen des Burgenlandes und ich freue mich persönlich schon sehr auf viele musikalische Variationen des Konzertzyklus 2017/18, die heuer auch wieder in den Kulturzentren Oberschützen und Güssing und im Lisztzentrum Raiding angeboten werden“, teilt Kulturlandesrat Helmut Bieler mit.

Die ABO-Konzerte in Eisenstadt

Die bereits 6. Ausgabe der Konzertreihe wird im Oktober vom Zyklus „musik | literatur“ eröffnet. In dieser Stilverschmelzung stimmen Hannes Rathammer & Band gemeinsam mit Gabriela Benesch den Gesangsbogen quer durch Udo Jürgens musikalisches Schaffen, Ursula Strauss gibt einen Einblick in Marlene Dietrichs amouröses Leben und Gabriele Kuhn und Michael Hufnagl rechnen mit ihrem gemeinsamen Eheleben ab. Dass „groove | pop“ bestens harmonieren, stellen Matt Bianco & New Cool Collective mit einem Mix aus Pop, Jazz & Soul, Slixs mit reiner Stimmkraft und Federspiel mit neu definierter Blasmusik unter Beweis. In der Sparte „austro | mix“ heißt es Vorhang auf für österreichische Altmeister: Monti Beton & Johann K. möchten mit ihrem Publikum „Eine Schlagernacht des Schlagers“ zelebrieren. Die Seer geben sich mit ihrer umjubelten „Stad Tour“ die Ehre und Viktor Gernot hat seine Best Friends wieder im Gepäck, um ihre 30 swingend-jazzigen Jahre zu feiern. Wie unterschiedlich es im Zyklus „klassik | virtuos“ klingen kann, demonstrieren Lara & Luka Kusztrich gemeinsam mit Barbara Moser mit einem Konzertprogramm geprägt von der Oper und der Stadt Wien und – als Kontrastprogramm – die Philharmonix, eine Mitglieder-Mischung der Wiener und Berliner Philharmoniker, samt wohlklingendem Gruß aus der Klassik bis hin zu Hollywood-Melodien.

Weitere Konzerte in Eisenstadt, Raiding, Oberschützen und Güssing

Abseits der vier ABO-Zyklen im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt offeriert „musik | konzert | erlebnis“ eine Reihe weiterer hörenswerter Darbietungen. Schauplatz sind das Lisztzentrum Raiding sowie die Kulturzentren Oberschützen und Güssing.

Die Buchgrabler“, die sich für ihr beliebtes Herbstkonzert im Lisztzentrum Raiding den Kobenzer Streich und den Rainbacher Dreigesang eingeladen haben, möchten ihr 25jähriges Jubiläum feiern. Weihnachtlichen Zauber verbreiten an Liszts Geburtsort „Trumpets in Concert“.

Die Spielstandorte in Eisenstadt und Oberschützen werden von regelrechten Hitgaranten aus dem Bereich Schlager heimgesucht: „Die Seer“ stimmen unplugged auf die stille Zeit ein. Ausschließlich in Oberschützen verströmen „Die Paldauer“ weihnachtliches Flair. Außerdem präsentieren Hannes Rathammer & Band in Zusammenspiel mit Geschichten erzählt von Gabriela Benesch den Weltstar Udo Jürgens und sein musikalisches Leben. Im Kulturzentrum Güssing präsentiert der Vollblutentertainer Viktor Gernot seine „30th Anniversary Tour“. Die „Ursprung Buam“ aus dem Landeswesten reisen mit „Quetschn“ und Geigen an und schwungvoll geht es bei einer typischen Oberkrainer-Nacht mit Sašo Avsenik und seinen Oberkrainern zu.

Fehlen nur noch die traditionellen Grüße zu Neujahr: Diese verkünden für das Eisenstädter und Mattersburger Publikum wie immer das HaydnOrchester Eisenstadt – unter der Leitung von Peter Schreiber. In Oberschützen wird das Jahr 2018 neuerlich vom Girardi Ensemble Graz, Elisabeth Pratscher und Chorgesang angestimmt.

Autor: Manfred Vasik , 30.10.2017