Erste Bilder: Neuer Opel Astra wird zum Monster

VW hat kürzlich die Studie eines Golf-7-Rennwagens für die erst 2015 gegründete Rennserie TCR International Series vorgestellt. Ab nächster Saison soll er regelmäßig in der weltweit laufenden Tourenwagen-Liga um Siege mitfahren. Dann wird der schnelle Golf vermutlich auch auf dieses weiß-gelb-schwarze Geschoß treffen, denn Opel hat die ersten Bilder des neuen Renn-Astra veröffentlicht. Auch er soll ab 2016 in der TCR für Furore sorgen.

330 PS und Frontantrieb

Wie der Wolfsburger Konkurrent (und die anderen TCR-Autos) verfügt der Kundensport-Astra über einen Zweiliter-Turbomotor mit 330 PS und 410 Netwonmeter Drehmoment sowie Frontantrieb. Weitere Details zur Technik liegen noch abgesperrt in irgendeiner Schreibtisch-Schublade in Rüsselsheim. Das Auto befindet sich laut Opel derzeit in der Entwicklung, die Testfahrten sollen im Oktober beginnen. Inwieweit der neue Astra-Tourenwagen den kommenden Astra OPC vorwegnimmt, ist noch nicht bekannt. In der Vergangenheit waren Astra OPC und Renn-Astra relativ nah beieinander. Dass 2016 der neue Astra OPC mit über 300 PS und einem Schuß Kundensportoptik kommt, ist also durchaus vorstellbar.

Kosten

Die TCR-Serie basiert auf einem dreistufigen Konzept, das nationale und kontinentale Meisterschaften sowie die globale TCR International Series mit identischem technischem Reglement vorsieht. Ein TCR-Fahrzeug kann damit ohne technische Modifikationen weltweit eingesetzt werden. Ein TCR-Fahrzeug kostet in der Regel zwischen 70.000 und 90.000 Euro.

Autor: Ute Daniela Rossbacher , 14.01.2016