Peugeot Hypercar 9X8 gewinnt Auszeichnung

Der PEUGEOT 9X8 hat beim 37. Festival Automobile International den „Großen Preis für das schönste Hypercar des Jahres“ gewonnen.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 31.01.2022 um 14:07 Uhr

Das PEUGEOT 9X8 Hypercar wurde im Juli 2021 enthüllt und hat sowohl die Jury des Festivals Automobile International als auch die Design-Fans überzeugt. „Ich bin sehr stolz auf diesen Preis, der eine Anerkennung für die Arbeit der Design-Teams und von PEUGEOT Sport ist, die gemeinsam an diesem Projekt gearbeitet haben“, sagte Matthias Hossann, PEUGEOT Design Director.

„Es war eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Team von PEUGEOT Sport, sowohl auf technischer als auch auf menschlicher Ebene.“ Der PEUGEOT 9X8, der zu einer neuen Generation von Rennwagen gehört und 2022 in der FIA World Endurance Championship (WEC) debütieren wird, vereint alle zeitgenössischen Designs, die für die Marke PEUGEOT typisch sind: eine katzenhafte Linienführung, fließende Konturen, die durch sportliche Merkmale verstärkt werden, schlanke und strukturierte Flanken und auch die unverwechselbaren Lichtsignaturen der drei Krallen der Löwenmarke.

Der schlanke und elegante PEUGEOT 9X8 weckt Emotionen und verkörpert Geschwindigkeit. Der PEUGEOT 9X8 ist schon jetzt eine Ikone, die ästhetischen und technischen Fortschritt sowie ultimatives Design verbindet.“ Der Innenraum des PEUGEOT 9X8, ein Markenzeichen der Designkompetenz von PEUGEOT, ist mit dem markenspezifischen PEUGEOT i-Cockpit® ausgestattet. Wie bei einem Projekt für ein Serienfahrzeug wurde auch bei der Gestaltung des Innenraums und Außendesigns viel Sorgfalt aufgewendet. Das Cockpit des PEUGEOT 9X8 wurde komplett neu gestaltet, um Fahrerinnen und Fahrern ein ergonomisches und intuitives Fahrerlebnis zu bieten.

Der „Grands Prix du Festival Automobile International“ prämiert jedes Jahr die beeindruckendsten Leistungen im Automobilbereich. Der Architekt Jean-Michel Wilmotte führt den Vorsitz einer Jury, die sich aus Expertinnen und Experten aus den Bereichen Auto, Mode, Kultur, Design und Medien zusammensetzt.