Der Mini John Cooper Works GP "workt" die Straßen

Der Vierzylinder-Turbomotor mit 306 PS beschleunigt den Zweisitzer in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Seine Gene hat er ganz klar aus dem Rennsport, das sieht man am Design und an der Technik aus der Performance-Abteilung von Mini namens „John Cooper Works“ – eine Reminiszenz an den legendären Formel-1-Konstrukteur John Cooper. Ein auf Performance angelegtes Kühl- und Ölversorgungskonzept sowie eine Sport-Abgasanlage sind gesetzt. Die 8-Gang-Automatik bietet eine Differenzialsperre für die Vorderräder. Der GP ist ab sofort bestellbar und wird im Frühjahr 2020 ausgeliefert.

Tags

Author: Ute Daniela Rossbacher , 26.11.2019