Werners Auto-Blog: Bitte nicht noch mehr Hightech!

Allerdings wachsen mir langsam Schwielen am Zeigefinger, da ich gefühlte 100 Berührungen brauche, um ins hinterste Klimaanlagen-Menü zu gelangen. Eine Art Beschäftigungstherapie im Stau, die mich ablenkt.

Ich hasse es, wenn mich der Bordcomputer fragt, ob ich das Telefon koppeln will oder, ob ich eh weiß, dass ich abgelenkt werden könnte, vom Navi oder anderem. Was mich wiederum ablenkt, da ich ja "okay" tippen muss.

Und überhaupt – die Suche nach Radiosendern mittels Scrollbalken ist ungefähr so schwierig, wie auf dem Rücken eines durchgegangenen Hengstes einen Zwirn ins kleine Nadelöhr einzuführen.

Fazit: So schlecht sind die dicken Drehknöpfe am Autoradio und der Klimaanlage gar nicht.

Autos sind seine Leidenschaft. Diese hat Werner Christl, der studierter Pädagoge ist, zu seinem Beruf gemacht. In seinen Betrachtungen und Kommentaren widmet sich der langjährige Motor-Ressortleiter des Weekend Magazins den täglichen Herausforderungen im Leben eines Autofahrers.

>>> Alle Artikel von Werner Christl

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 20.09.2019