Großer Preis von Österreich: Volle Action am Red Bull Ring!

Neben der Formel 1 werden auch GP2, GP3 und der Porsche Mobil 1 Supercup in Spielberg Gas geben. Österreich ist dabei in voller Stärke vertreten: Red Bull Racing, zwei österreichische Rennställe im Porsche Mobil 1 Supercup sowie insgesamt fünf heimische Piloten – Rene Binder (GP2), Klaus Bachler, Clemens Schmid, Christopher Zoechling und Christoph Eng (alle Porsche Mobil 1 Supercup).

Freestyle, Kunstflug, Diving

Am Sonntag steht unmittelbar vor dem Start des Grand Prix ein Air Display mit der Flotte der Flying Bulls sowie des Österreichischen Bundesheeres am Programm. Dabei wird auch der steirische Red Bull Air Race-Pilot Hannes Arch seine Fähigkeiten als Kunstflieger unter Beweis stellen.

Legenden-Parade

Alle eingefleischten Fans der Formel 1 dürfen sich überdies auf einen besonderen Leckerbissen freuen. Die noch lebenden neun österreichischen Formel-1-Piloten – Helmut Marko, Dieter Quester, Niki Lauda, Hans Binder, Gerhard Berger, Karl Wendlinger, Alexander Wurz, Patrick Friesacher und Christian Klien – werden mit ihren Original-Boliden aus vier Jahrzehnten drei Ehrenrunden am Red Bull Ring drehen.

Schmankerl aller Art

Insgesamt wartet die Region Murtal mit steirischem Flair auf: Die Wirtshäuser laden zur "Wirtn Musi" in ihre gemütlichen Gaststuben ein. 50 heimische Formula Unas werden als Grid Girls in der Boxengasse zum Augenschmaus, während der Duft von Benzin und verbrannten Reifen für die passende Rennatmosphäre sorgen.

Das Programm im Detail:

www.projekt-spielberg.at

Autor: Weekend Online, 19.05.2014