Die neuen Kombi-Autos sind edler und sportlicher als je zuvor

Haben Autohersteller eine eigene Sprache? Avant, Estate, Shooting Break, T-Modell, Tourer, Traveller und noch viele weitere schöne Produktnamen schwirren durch das Vierrad-Universum.

Die neuen Kombinierer

Ladevolumen, Preis, Verbrauch und Sicherheit spielen nach wie vor eine große Rolle in der Familie der Kombina­tionskraftwagen. Aber ein Kombi muss heutzutage viel mehr drauf haben: Fesch soll er ausschauen, sportlich fahren soll er sich lassen und ­einem kleinen Abstecher ins Gelände sollte er auch nicht abgeneigt sein. Seat springt mit dem Leon ST 4Drive auf diesen Zug auf. Neben Allradantrieb bietet der Spanier auch ein sportliches Fahrwerk. Honda setzt mit dem Civic Tourer auf Mega-Stauraum – und der Škoda Octavia Scout ist auch abseits der Straße "Allzeit bereit". Die Franzosen präsentieren mit dem völlig neuen Peugeot 308 SW einen schnittigen Kombi – und Audi bringt mit dem RS 4 Avant Nogaro selection ein PS-starkes Jubiläumsmodell auf die Straßen.

Honda Civic Tourer

Der Geräumige. Mit bis zu 1.668 Litern Stauraum verfügt der neue Civic Tourer über den größten Kofferraum seiner Klasse.
Ab EUR 21.990,–.

Seat Leon ST 4Drive

Der Vielseitige. Dank Allradantrieb kraxelt der Seat Leon ST 4Drive auch schon mal über Stock und Stein. Zur Wahl stehen zwei TDI-Triebwerke (105 und 150 PS).
Ab EUR 23.990,–.

Skoda Octavia Scout

Der Zugstarke. Der Škoda Octavia Scout darf jetzt eine Anhängelast von bis zu zwei Tonnen ziehen – ein ­Viertel mehr als der Vorgänger. Der Tscheche feiert im März am Genfer Autosalon seine Weltpremiere.

Audi RS 4 Avant Nogaro

Der Dynamische. Audi bringt mit dem Avant Nogaro selection eine RS-Sonderserie auf die Straße. Unter der Haube galoppieren 450 ­Pferde. Der Aufpreis für die Sonderanfer­tigung Nogaro auf den RS 4 Avant liegt bei EUR 15.720,–.

Peugeot 308 SW

Der Praktische. Mit nur einem Knopfdruck lässt sich die geteilte Rückbank vom Kofferraum aus umklappen – das Ergebnis ist eine vollkommen ebene Ladefläche. Anfang Juni in Österreich erhältlich.

QOROS 3 Estate Concept

Der Exote. Der chinesische Hersteller Qoros weiß, dass Kombis bei Europäern ­beliebt sind. Vielleicht bekommt der 3 Estate auch eine Einreisegenehmigung für Österreich?

03.04.2014