Dacia: Jägermeisters Darling

Was hat die Autobranche gelacht, als vor einigen Jahren Renault seine Billig-Tochter Dacia an den Start rollte. Niemand hat mit einem Erfolg gerechnet, doch alle Zweifler sollten eines Besseren belehrt werden. Was mit dem schlichten Logan begann, wuchs sich recht rasch zu einer gesunden Modellpalette aus günstigen und zuverlässigen Fahrzeugen aus. Gut, ein Dacia ist ein Auto für kühle Rechner und nicht für benzingeschwängerte Auto Aficionados. Vielleicht ein wenig schlicht im Design, aber funktionell,und leistbar. Nach mittlerweile sieben Jahren am österreichischen Markt, wird es Zeit, einen der Topseller aufzufrischen.

Dacia Duster

Halbzeit im Lebenszyklus bedeutet bei einem: Zeit zum Nachschminken! Der Duster erfährt nun sein erstes Facelift und Dacia hat sich die Kritik der Käufer zu Herzen genommen. Die Schwachpunkte mit Nachdruck ausgemerzt. So wurde oft die mangelnde Qualität der Sitze beanstandet. Auf längeren Strecken wähnte man sich, auf einem stoffbezogenen Hinkelstein zu sitzen. Jetzt gibt es korrektes Gestühl, das auch nach Stunden des darauf Sitzens dem verlängerten Rücken schmeichelt. Natürlich wird bei einem Facelift auch außen Hand angelegt. Zu vermelden gibt es eine überarbeitete Front, die den Duster weniger verspielt aussehen lässt. Der neue Kühlergrill gibt ihm sogar so etwas Ähnliches wie echte Ernsthaftigkeit, ohne dabei ins Böse abzudriften. Auch die Dachreling wurde neu gestaltet und sieht jetzt massiver aus als zuvor.

Top-Motor unter der Haube

Innen findet sich eine neu gestaltete Mittelkonsole mit der Option auf ein Touchscreen Navigationssystem. Die größte Neuerung findet man beim Duster 2014 unter der Motorhaube. Und zwar hält ein neue Top-Motorisierung Einzug. Dabei handelt es sich um einen 1,2 Liter großen Turbobenziner mit 125 PS, der im Schnitt nicht mehr als 6,7 Liter verbrauchen soll. Den kleineren Diesel mit 105 PS gibt es natürlich auch weiterhin im Angebot. Eine der meistgewünschten Änderungen am Duster war übrigens eine jagdtaugliche Farbe. Die Jagdgesellschaft kann beruhigt aufatmen, denn auch diesen Wunsch hat Dacia erfüllt, denn den Duster gibt es nun endlich auch in Dunkelgrün. Der Preis: ab 11.990 Euro

Probefahrt mit Dacia:

www.dacia.at

Tags

Autor: Ute Daniela Rossbacher , 04.08.2020