Autojahr 2019: 120 Jahre Opel

Intelligent, sicher, alltagstauglich: So beschreibt die Rüsselsheimer Autoschmiede Opel ihre jüngste Neuauflage: Der Opel Combo Life ist auch in seiner fünften Generation ein klassischer Hochdachkombi - wahlweise mit fünf oder sieben Sitzen. Variabilität ist laut dem jüngsten Zugang beim PSA-Konzern Trumpf: Wahlweise gibt es den Kombi mitsamt seinen Schiebetüren mit 4,40 oder 4,75 Metern Länge. Sind fünf Sitze an Bord, schluckt das Gepäckabteil zwischen 597 und 2.216 Liter, in der längeren Variante sogar 850 bis 2.693 Liter. Ablagen hat der Combo Life darüber hinaus etliche: und zwar 28 an der Zahl. Zur Wahl stehen ein 110 PS starker 1,2-Liter Benziner um EUR 19.000,- sowie ein 1,5-Liter-Diesel, der wahlweise 75, 102 oder 130 Pferdchen entfaltet. Letzterer lässt sich übrigens optional mit Achtgang-Wandlerautomatik ordern.

Update für den Corsa

Im September startet dann der neue Corsa, der sich die Plattform mit dem künftigen Peugeot 208 teilen wird. Dabei greifen die Opel-Ingenieure bei der Cockpit-Hardware auf die Tugenden seines größeren Gesellen, dem Opel Astra zurück, der übrigens zur selben Zeit ein Facelift erfahren soll. Die große Stunde schlägt dann für den Corsa im Dezember, wenn die erste elektrifizierte Variante des Kleinwagens Premiere feiern wird.

Die X-Familie

Dessen ungeachtet setzt Opel weiterhin auf seine X-Familie: Mokka X, Crossland X und Grandland X, wobei Letzterer - das größte SUV der Marke mit dem Blitz - im Dezember auch als Plug-in-Hybrid erscheinen soll.

Tags

Autor: Lukas Steinberger-Weiß , 05.08.2020