4 Gewinnt! – Allradler im Vormarsch

War er früher eher der Antrieb fürs Grobe und für den Motorsport, hat sich Allrad längst am Massenmarkt etabliert. Die Vorteile wie ­erhöhte Stabilität, besserer Grip bei schlechten Bedingungen und mehr werden immer mehr geschätzt. Natürlich braucht Allrad mehr Technik und macht Autos schwerer, jedoch überwiegen die Vorteile bei Weitem. Selbst in der Kleinwagenklasse gibt es einige Allradler. 

Stromer. Gerade bei den rein stromgetriebenen Fahrzeugen würde sich des großen Drehmoments wegen ein Allrad auszahlen. Eine bessere Kraftverteilung auf die ­Räder ist hier Trumpf. Aber gerade in dieser Sparte kommt Allrad häufig nur im Hochpreissegment zum Einsatz. Dabei ist der „elektrische Allrad“ oft nicht mit dem konventionellen vergleichbar. Meist wird einfach an der zusätzlich anzutreibenden Achse ein extra  E-Motor installiert, der die Räder antreibt.

Einige neue und kommende Modelle mit Allrad

Autor: Lukas Steinberger-Weiß , 24.09.2020