Köstliche Karrieren

Angesagt wie nie zuvor. Mit einer Lehre im Lebensmittelgewerbe triffst du den Puls der Zeit. Konditor*in, Bäcker*in oder Fleischverarbeiter*in – Genussberufe, die täglich für Freude, Erfüllung und Begeisterung bürgen.
Autor: Online Promotion, 03.11.2022 um 13:32 Uhr
Promotion

Köstlich, vielfältig, kreativ und zur Abrundung auch noch mit einer Extraportion lässigem Lifestyle garniert: Jetzt ins Lebensmittelhandwerk ein- bzw. umzusteigen macht wirklich Sinn. In kaum einem anderen Berufsfeld gehen handwerkliche Routine und gestalterische Kreativität eine derartig enge Verbindung ein wie im Lebensmittelgewerbe. Klare, wiederkehrende und überschaubare Abläufe auf der einen Seite, Kreativität, Vielfalt und damit ein gar nicht enden wollender Spielraum für Gestaltung und Experimentierfreude auf der anderen Seite. Eingebettet ist unsere Tätigkeit in einen Kreislauf regionaler Wertschöpfung. Wir wissen um die Eigenschaften der Grundprodukte und wir erzeugen daraus eine Vielfalt wertvoller Lebensmittel. Damit leisten wir einen unverzichtbaren Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen und gesunden Nahrungsmitteln.

Bunter und frischer

Es sind uralte Berufe, deren ursprüngliche Tugenden sich über die Zeiten erhalten haben, die aber gerade deshalb zeitlos modern sind – alles, nur nicht altbacken. Im Gegenteil: Die Berufsbilder des Lebensmittelgewerbes präsentieren sich heute bunter und frischer denn je: Mit unseren Erzeugnissen begeistern wir tagtäglich Menschen. Wir sorgen für kulinarische Inspiration und Genuss. Erfolgreiche Fleischer* innen, Bäcker*innen und Konditor*innen sind beliebte Gäste in Kochsendungen und Talkshows, sie veröffentlichen Bestseller-Bücher und Podcasts, sind Influencer und Social-Media-Stars.

Extreme Vielfalt

Auf der Höhe der Zeit sind auch die Ausbildungen: hochinteressant für junge Frauen und Männer, die das Besondere im Beruf suchen. Bodenständig und doch extrem offen für Experimente und Innovationen. Jahrhundertealte Traditionen und handwerkliche Techniken treffen auf modernste Lebensmitteltechnologien: Überschaubarkeit und fast familiäre Strukturen einerseits, eine extreme Vielfalt an Entwicklungsmöglichkeiten andererseits. Nicht nur in Betrieben der unterschiedlichsten Größenordnungen, auch in Hotellerie und Gastronomie sind Know-how und Kreativität der Genusshandwerker*innen gefragt. Damit ergibt sich ein breites Spektrum von Karrieremöglichkeiten bis hin zu Selbstständigkeit, Unternehmertum und internationalen Laufbahnen

Frau bäckt in der Backstube | Credit: Todor Tsvetkov

Qualität hat Vorrang

Dass wir in unseren Berufen in der Regel täglich den vollständigen Produktionszyklus durchlaufen, lässt uns nach getaner Arbeit entspannt auf die Ergebnisse unserer Arbeit blicken. Das Lebensmittelgewerbe bietet Karrierewege, die auch den trendigsten Vorstellungen von flexiblen und lebenszeitfreundlichen Arbeitszeitmodellen gerecht werden. Vorrang hat bei uns immer die Qualität: Denn unsere Arbeit macht den Unterschied, den man schmecken kann. Auf den Geschmack gekommen? Mehr Infos über Lehre und Karriere in den Berufen Konditor*in, Bäcker*in, Fleischverarbeiter*in findest du auf: www.hellekoepfe-geschicktehaende.at

Kontakt

Wirtschaftskammer Steiermark Lebensmittelgewerbe
Körblergasse 111-113
8010 Graz
Telefon+43 316 601 442
wko.at/stmk/lebensmittelgewerbe

Logo LG | Credit: Wirtschaftskammer Steiermark Lebensmittelgewerbe