Direkt zum Inhalt
Nejc Gostincar / E+ / Getty images

Korč Ula Pur

09.07.2024 um 08:50, Michaela Mader
min read
Erlebt man insbesondere in den Sommermonaten auf der grünen Insel. Glasklares Wasser, einsame Strände und Kulinarik auf höchstem Niveau.

Die malerische Insel Korčula, oft als Juwel der Adria gepriesen, ist eine -faszinierende Mischung aus reichem kulturellem Erbe und natürlicher Schönheit. Mit ihrer beeindruckenden Landschaft, ihren historischen Stätten und charmanten Küstenorten bietet die Insel eine unwiderstehliche Kulisse für Reisende, die das Authentische suchen. Das Herz der Insel bildet die Stadt Korčula, auch bekannt als Grad Korčula. Sie zählt zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Städten der Adria. Umgeben von einer massiven Befestigungsmauer, beeindruckt die Altstadt mit ihrer prächtigen -venezianischen Architektur. Schon das Landtor, der monumentale Eingang zur Stadt, vermittelt einen ersten, unvergesslichen Eindruck. Innerhalb der Mauern laden verwinkelte Gassen, malerische Plätze und historisch bedeutsame Gebäude dazu ein, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Avantgardist. Besonders hervorzuheben ist das vermeintliche Geburtshaus von Marco Polo, dem berühmten Entdecker. Trotz wissenschaftlicher Debatten über seine genaue Herkunft zieht das Haus zahlreiche Besucher an, die mehr über das Leben und die Abenteuer dieses historischen See-fahrers erfahren möchten. Lokale Bewohner, die stolzen Korčulanski, hegen jedenfalls keinen Zweifel an der Bedeutung ihres berühmten Sohnes. Die Geschichte der Insel reicht bis in die Steinbrüche zurück, aus denen bis vor wenigen Jahrzehnten der berühmte weiße Kalkstein gewonnen wurde. Dieser Stein prägt nicht nur die Architektur von Korčula, sondern auch viele andere historische Gebäude weit über die Inselgrenzen hinaus.

Kissed by nature. Doch Korčula ist nicht nur ein Paradies für Geschichtsliebhaber. Die Insel besticht durch ihre nahezu unberührte Natur. Fernab von großen Touristenkomplexen und Industrieanlagen bietet sie selbst in der Hochsaison keine überfüllten Strände, sondern zauberhafte Buchten, die im Vergleich zu anderen dalmatinischen Regionen eine Oase der Ruhe sind. In der kühleren Jahreszeit werden die Besucher eingeladen, die Insel auf Wanderpfaden, Laufstrecken oder mit dem Mountainbike zu erkunden, wobei sie sich dabei nicht immer auf Wegweiser verlassen können. Korčula ist somit ein ideales Ziel für alle, die in die Tiefe der Geschichte eintauchen und gleichzeitig die Stille der Natur genießen möchten. Ein Ort, an dem die Zeit langsamer zu ticken scheint und jeder Winkel (s)eine Geschichte zu erzählen hat.

Nachhaltigkeit. Fragt man sich, was in Kroatien auf den Teller kommt, sind die Erinnerungen der Kindheit tief geprägt durch Ćevapčići mit Pommes und simpel gebratenen Fisch. Die kulinarische Entwicklungsreise schritt in Istrien etwas schneller voran, allerdings steht man dem in Süddalmatien zwischenzeitlich um nichts mehr nach. Es scheint, als hätte man hier den Fast-Food-Trend einfach ausgelassen und immer schon Slow Food produziert. Hochqualitative Zutaten aus der Region kann man in fast jedem Restaurant erwarten. Die Kunst, daraus richtig gute Speisen der Sonderklasse zu zaubern, bleibt nur wenigen vorbehalten.

Sterneküche. Die „Lešić Dimitri Terrace“ – oder „das LD“, wie es von Kennern genannt wird – hat sich in den vergangenen Jahren als exklusive Adresse für Gourmetliebhaber in Dalmatien etabliert. Unter der Leitung von Chefkoch Marko Gajski hat sich das Restaurant einen Michelin-Stern erkämpft, indem er mediterrane Zutaten kunstvoll in ein erstklassiges Tasting-Menü verwandelt. Sein Signature Dish, die Prawn Gyoza, sind ein Highlight jedes Besuchs und dürfen auf der saisonal wechselnden Karte nicht fehlen. Gelegen in der malerischen Altstadt, bietet das Restaurant nicht nur herausragende kulinarische Erlebnisse, sondern auch ein zauber-haftes Ambiente direkt am Meer, abgerundet durch Top-Weine und einen exzellenten Service.

Champagne Kroatiens. Lucija Šember, in zweiter Generation am Weingut Šember tätig, legt großen Wert auf nachhaltige Anbaumethoden, Qualität und Authentizität der Weine. Als Weinakademikerin avancierte sie zur absoluten Schaumwein-Expertin und bringt nun die Spark-ling-Weine aus dem Norden Kroatiens auf die Insel. Sie führt das brandneue „Lešić Dimitri Garden & Bistro“ an der Altstadt-Promenade, das im Mai 2024 erstmals seine Türen öffnete. Den Gästen serviert man hier feine Bistroküche, kroatischen Pršut, Käse und Oliven. Dazu kann man aus über 40 handverlesenen stillen und Schaumweinen verkosten. Eine -wahre Bereicherung in dieser absolut genialen Lage direkt am Meer.

Frauenpower. In vielerlei Hinsicht ist Kroatien nach wie vor sehr patriar-chal geprägt. Dennoch setzt sich langsam eine neue Generation an selbstbewussten und kompetenten jungen Frauen durch. Sie planen als Architektinnen neue Gebäude, übernehmen elterliche Weingüter oder gründen ihr eigenes Unternehmen. So hat sich auch Marija, eine lokale Wein-Expertin, ihren Traum verwirklicht und die Weinbar „Mario-la“ inmitten der Altstadt eröffnet. Zum Entdecken einer Vielzahl kroatischer Weine gehört für Marija auch Emotion. Diese vermittelt sie einem gemeinsam mit ihrer Schwester jede Minute, die man in dem schattigen Weinlokal verbringt. Das mediterrane Lebensgefühl wird durch liebevoll zubereitete -Bruschette sowie Pršut und Käse ergänzt, die ideal sind, um sich durch das spannende Weinangebot zu kosten.

Strand (tastisch)

Beliebteste Weinsorten

Pošip
Die dominanteste Rebsorte auf Korčula erzeugt trockene Weißweine, die sich durch fruchtige und blumige -Aromen auszeichnen. Pošip besitzt eine leichte Säure und Frische, gepaart mit einer eleganten Komplexität.

Grk
Als das unverkennbare Aushängeschild der Insel, wird Grk fast ausschließlich im Osten bei Lumbarda auf sandigen Küstenböden angebaut. Die Weine sind besonders für ihren mineralischen Charakter sowie ihre Zitrus- und Kräuter--Noten bekannt.

Plavac Mali
Die autochthone kroatische Rotwein-Sorte zählt zu den weitverbreitetsten in Dalmatien und ist bekannt für ihre respektablen Qualitäten.

Prošek
Der traditionelle dalmatinische Dessertwein steht für seine mandelähnlichen Nuancen und erinnert oft an Sherry.

Beliebteste Wein Güter

  • Popić Winery
  • Bire Winery
  • Zure Winery
  • Luka Krajančić
  • Black Island Winery
  • Pošip Čara
  • Pošip Nerica Winery

Made with China. Trotz aller Innovationen bleibt die größte Frage, wie man zukünftig die Insel besser erreicht. Startet man von Linz aus mit dem Auto, muss man einen ähnlich langen Trip wie in die Toskana auf sich nehmen. Hierzu gibt es allerdings seit Kurzem eine massive Verbesserung: die Pelješac-Brücke. Ein herausragendes Bauwerk Kroa-tiens der jüngsten Zeit wurde in Zusammenarbeit mit einem chinesischen Konsortium errichtet und markiert seit seiner Eröffnung Ende Juli 2022 als eine der längsten Brücken des Landes einen wichtigen Fortschritt in der regionalen Infrastruktur. Um schlussendlich auf die Insel Korčula zu gelangen, wird allerdings immer die Übersetzung mit einer Fähre notwendig sein. Geht es nach den Einheimischen, würde die Insel ihre Seele verlieren, würde man eine Brücke bauen. Aus diesem Grund wird der Fährhafen auf beiden Seiten neu gebaut, um rascher und ohne Nadelöhr durch die Orte übersetzen zu können. 

Über die Autorin 
Die Linzer Unternehmerin Michaela Mader hat gemeinsam mit ihrem Mann – dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger – vor fast fünfzehn Jahren die Insel Korčula für sich entdeckt. Die Liebe zu Kroatien hat das Paar zuvor an viele andere Orte in dem durchaus großen Urlaubsland geführt. Ihr besonderer Sinn für hochqualitativen Wein und fantastisches Essen, gepaart mit viel Ruhe in einsamen Buchten, bringt sie jedoch jedes Jahr wieder auf die beliebte Insel. 

more