Waidring wartet auf die Wagemutigen

Über 70 Meter tief ragt die gigantische Koralle über den Abgrund, die am Gipfel der Steinplatte auf einer Höhe von 1.600 Metern als Aussichtsplattform dient. Nichts für schwache Nerven, denn einige der korallenförmigen Verästelungen sind durchsichtig und geben den Blick nach unten frei.

Im Triassic Park Waidring gibt es aber noch viel mehr zu erleben. Ein Vergnügungspark für die Kinder dient nicht nur dem Spaßfaktor, sondern dort können die Kids auch viel lernen: Das ganze ABC der Erdgeschichte nämlich. Und nach der Theorie geht´s ans Forschen und Anpacken: Das Alter der Fossilien kann anhand von Mikroskopier- und Forschertischen ermittelt werden.

Nach soviel Kopfarbeit braucht der Körper eine Abkühlung. Am TRIASSIC Beach wird geplanscht und der Wasserdino wartet auf einen wilden Ritt. Am Strand wird gegraben und gewerkt, denn auch hier gibt es jede Menge Fossilien zu finden, Saurier zu entdecken und eine aufregende Schatzsuche.

Der Spannung noch nicht genug, kann Jung und Alt im Robinienpark auf der Steinplatte etwas ganz Besonderes erleben. Der Niederseilgarten lockt die Abenteurer in die Höhe. Und der Hindernisparcours aus Baumstämmen und Seilen prüft die Balance und den Mut, denn so manches steht einem da im Weg.

Wer neugierig geworden ist, dem steht die Bahn zum Triassic-Park bis zum 11. Oktober 2015 täglich von 9.00 bis 16.45 Uhr zur Verfügung.

http://www.triassicpark.at/

Tags

Autor: Conny Pipal, 01.06.2016