Tiroler Rezept der Woche - Ziachkiachl

Zutaten:

40 dag Mehl 2 dag Germ 3 dag Zucker ca. l Milch Salz 2 Dotter 2 EL Rum 3 dag Butter Butterschmalz oder Öl zum Backen Zutaten für eine größere Menge: 1 kg Mehl, 4 dag Germ, 1 EL Zucker, ca. l Milch, 3 Eier, 2 EL Rum, 1 gestrichener EL Salz, l Öl

Ergibt etwa 24 Kiachl

Zubereitung:

Den Germteig bereiten und gehen lassen. Sobald der Teig die doppelte Höhe erreicht hat, sticht man gut löffelgroße Kugeln ab, rundet sie mit der bemehlten Hand am Brett und lässt sie zugedeckt nochmals aufgehen. Dann lässt man das Backschmalz heiß werden. Die Kugeln so ausziehen, dass in der Mitte nur ein dünnes Häutchen ist und am Rand ein dicker Wulst. Die obere Seite kommt zuerst ins heiße Schmalz. Damit sie schön aufgehen, schöpft man etwas heißes Fett darüber, dann umdrehen und hellbraun fertig backen. Das Grübchen bleibt hell.

Nach Tiroler Brauch werden die Kiachl entweder süß, in der Mitte mit Mohn- oder Preiselbeerfülle versehen, mit einem beliebigen Kompott gegessen oder würzig mit eingebranntem Kraut oder Sauerkraut.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Tiroler Küche" von der bekannten Autorin Maria Drewes. Das Buch ist im Tyrolia Verlag erschienen.

Tags

Autor: Conny Pipal , 11.05.2016