SK Rapid spendet Wärme an die Gruft

Zwischen 17:00 und 20:00 Uhr sind die Spieler unterwegs und holen alles, was Wärme spendet, persönlich nach Voranmeldung unter waermespenden@skrapid.com (mit Name, Adresse und Telefonnummer) ab. Zusätzlich gibt es beim Heimspiel am 16. Februar 2020 vor dem Allianz Stadion die Möglichkeit, ebenfalls Spenden abzugeben. „Unsere Rapid-Tugenden wie Zusammenhalt und Teamgeist halten wir nicht nur am Spielfeld hoch, sondern auch abseits davon, indem wir gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Denn unter dem Dach von ‚Rapid leben‘ setzen wir uns für jene ein, die sozial benachteiligt sind und unsere Hilfe benötigen. Wir rufen deshalb auch heuer wieder alle Rapidlerinnen und Rapidler auf, gemeinsam Wärme zu spenden und so einen wichtigen Beitrag zu leisten“, so SK Rapid Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek.

Eckdaten

Wann: Montag, 10. Februar 2020, zwischen 17:00 und 20:00 Uhr
Wie: persönliche Abholung der Spenden durch die Spieler und Betreuer des SK Rapid
Was: gesammelt werden Schlafsäcke (sauber und funktionstüchtig), Trinkflaschen und Thermobecher, Unterhosen, Socken, Sportschuhe, feste Schuhe, Decken
Anmeldungen zur Abholung von Spenden sind bis Donnerstag, 6. Februar 2020 unter waermespenden@skrapid.com mit vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer möglich. Zusätzlich können Spenden am 16. Februar 2020 vor dem Allianz Stadion abgegeben werden.

Über die Gruft

Wenn es draußen kalt und nass ist, dann ist die Wiener Gruft für hunderte Menschen eine wichtige Anlaufstelle: Seit Jahren ist die Zahl an Wärmesuchenden, die in das Caritas Betreuungszentrum kommen, hoch. Im Vorjahr wurden hier 119.653 Mahlzeiten ausgegeben – das sind fast doppelt so viele wie im Jahr 2000! Gestiegen ist auch die Zahl der Nächtigungen: Während 2018 noch 22.109 Nächtigungen verzeichnet wurden, waren es 2019 bereits Im 22.370. Zahlen wie diese zeigen deutlich, dass viele Wienerinnen und Wiener kein Dach über dem Kopf haben und deshalb auf Hilfe angewiesen sind.

Tags

Autor: Stefanie Hermann , 04.02.2020