Tag der Poesie in Kärnten

„Herr Ober, zahlen bitte, hier ist mein Gedicht.“

Diesen Satz wird man am internationalen Tag der Poesie, dem 21. März, vielfach hören. Auf jeden Fall in rund 100 Kaffeehäusern und Restaurants in Österreich und weltweit in 36 Ländern in mehr als 1.400 Locations. Mit der Initiative „Pay with a Poem – Bezahle deinen Kaffee oder Tee mit einem Gedicht“ feiert Julius Meinl bereits zum dritten Mal die Kraft der Poesie. Ob Melange, Kaffee-Verkehrt, kleiner oder großer Brauner, einfacher oder doppelter Mokka: Poeten können wählen, denn am internationalen Tag der Poesie werden Gedichte zur Währung.

Diese Kärntner Cafés sind dabei

In den folgenden Kärntner Cafés kann man seinen Kaffee am 21. März mit einem Gedicht bezahlen:

Klagenfurt: Café la Carinthia (Alter Platz 22 und Lastenstraße 8), Café Corso (Pfarrplatz 5), Café Julius ( St.Veiter Ring 20/113) & Café Sever (Villacherstraße 6)

Gmünd: Café Konditorei Rudiferia (Kirchgasse 49)

Hermagor: Café Konditorei Semmelrock (Gasserplatz 6)

Spittal/Drau: Café Pub Riedl (Bahnhofstr. 15) und Café Moser (Jahnstraße 7)

Alle national teilnehmenden Lokale sind auf www.meinlkaffee.at zu finden.

Tags

Autor: Melanie Lipic-Tscheppe, 14.03.2017