Musikalischer Hochgenuss: Prickelnde Affären

Mit einem vielversprechenden Motto starten der Musikverein Kärnten und die Jeunesse Klagenfurt in die neue Saison. Die Zuhörerinnen und Zuhörer werden 2018/2019 auf faszinierende Klangreisen mitgenommen und folgen fernen und nahen Kulturen. Bekannte Melodien stehen dabei musikalischen Raritäten gegenüber.

Vielseitig

Die Janáček Philharmonie (Bild) eröffnet die Saison am 12. Oktober. Bevor das russische Profiorchester Werke von Prokofjew und Rachmaninow zum Besten gibt, sitzt das 11-jährige Kärntner Ausnahmetalent Elias Keller am Flügel. Weiters kann das Publikum Hochkaräter wie den Stargeiger Shlomo Mintz, den Pianisten LukአVondráček und internationale Klangkörper aus Tschechien, Deutschland, der Ukraine und Israel erleben.

Geburtstagskind

Der 60. Geburtstag von Ernest Hoetzl, dem Künstlerischen Leiter des Musikvereins Kärnten und der Jeunesse Klagenfurt, wird gebührend gefeiert. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet der Musikverein ein Sonderkonzert mit dem Wiener Concert-Verein, bei dem unter anderem Starpianist Markus Schirmer Hoetzl ein klassisch-heiteres Geburtstagsständchen schenkt.

Crossover

Auch auf mitreißende Crossover-Konzerte darf man sich freuen: Zum Saisonstart stehen die jungen Musikerinnen und Musiker der Jeunesse mit Volksmusikanten auf der Bühne und präsentieren das Projekt „Klassik meets Volksmusik“. Am 7. März lässt es Stargeiger Hugo Ticciati mit seinem O/Modernt Kammarorkester musikalisch krachen. Im April ist die Euro Symphony SFK zu hören, die sich gemeinsam mit den Klagenfurter BillardAssen Jasmin und Albin Ouschan auf eine von Mozart inspirierte Billard-Partie einlässt. Der Konzertreigen endet am 7. Mai mit dem Perkussionisten Christoph Sietzen.

Tickets und Infos: www. musikverein-kaernten.at

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 11.06.2018