Sind Menschen immer unglücklicher und gestresster?

Menschen werden immer unglücklicher, zumindest in Großbritannien. Doch woran mangelt es ihnen? Die wesentlichen Faktoren, die zu zum Glück beitragen, scheinen immer stabiler zu werden, wie Daten des Office for National Statistics offenbaren. Die dortige finanzielle Situation verbessert sich, die medizinische Versorgung ist top und die Kriminalität ist gesunken. Doch das wahre Glück will nicht eintreten.

Anforderungen steigen

Heute leben doppelt so viele Briten in einer unglücklichen Beziehung als noch vor fünf Jahren. Experten zufolge trifft das vor allem auf Partnerschaften zu, die aus finanziellen Gründen zusammenbleiben. Generell fühlen sich die Menschen gestresster, einsamer und haben weniger Freude am Leben wie noch vor rund einem Jahr, obwohl sie wohlhabender und gesünder sind. Auch hierzulande sollen sich Stress und Ängste häufen, was mit den immer höher gesteckten gesellschaftlichen sowie Arbeitsanforderungen in Zusammenhang stehen könnte. Bekommen auch Sie diesen sozialen Wandel zu spüren?

Tags

Autor: Andreea Iosa, 03.10.2016