Studie: Das sagt langes Gähnen über uns aus!

Eine aktuelle Studie, die in „Biology Letters“ veröffentlicht wurde, hat belegt, dass das Gähnen – egal welcher Spezies – mit der Größe des Gehirns zusammenhängt. Beim Gähnen wird kalte Luft in den Kopf gesogen und warmes Blut zum Gehirn transportiert, wodurch Größe und Aktivität angekurbelt wird.

Wer ist intelligenter?

Die Wissenschaftler haben anhand von YouTube-Videos 109 Spezies beim Gähnen beobachtet und je nach Länge des Atemzugs die Größe und Komplexität des jeweiligen Wesen bestätigt. Längeres Gähnen bedeutet demnach ein größeres Gehirn. Wenn Sie also länger als die durchschnittlichen 6,5 Sekunden gähnen, zählen Sie zu den Genies unter uns. Wer eher süße, kleine Schnappatmungen macht, sollte Sie vielleicht lieber hinter der Hand verdecken. Wir wissen aber sowieso ganz genau, dass Sie ab jetzt immer schummeln werden...

Tags

Autor: Andreea Iosa, 06.10.2016